Am Samstag

Großbrand in NRW: Über 200 Feuerwehrleute kämpfen gegen Flammen-Inferno

Am frühen Samstagmorgen ist es in Nordrhein-Westfalen zu einem Großbrand gekommen. Eine Lagerhalle brannte lichterloh.

Viersen – Gegen 5.25 Uhr rückte die Feuerwehr Viersen am Samstagmorgen (6. November) zu einem Gewerbekomplex zwischen der Sittarder Straße, Vorster Straße und Clörather Straße aus. Dort brannte eine Lagerhalle. Aufgrund der Geruchsbelästigung durch die starke Rauchentwicklung schlug auch die Warnapp NINA in der Region Alarm.

StadtViersen
BundeslandNordrhein-Westfalen
RegierungsbezirkDüsseldorf

NRW: Großbrand in Lagerhalle in Viersen – NINA-App schlägt wegen Geruchsbelästigung Alarm

Wie die Stadt Viersen mitteilt, seien Menschen bei dem Großbrand in NRW zu keinem Zeitpunkt in Gefahr gewesen. Die Feuerwehr Viersen erhielt bei der Brandbekämpfung Unterstützung von Einheiten aus benachbarten Städten und Gemeinden. Insgesamt sind rund 200 Feuerwehrleute im Einsatz gewesen (mehr News aus NRW bei RUHR24).

Auch zehn Stunden nach dem Alarm dauerten die Löscharbeiten noch an. Die Stadt sperrte die Clörather Straße, die Vorster Straße und die Sittarder Straße. Wegen der starken Rauchentwicklung wurden Experten eingesetzt, die eine Geruchsbelästigung feststellten. „Der Rauch breitet sich in Richtung Clörath und Anrath aus“, heißt es von der Stadt.

In Viersen (NRW) ist am Samstag ein Großbrand in einer Lagerhalle ausgebrochen.

Großbrand in NRW: Ehemalige Textilmanufaktur in Viersen brannte lichterloh

Ein Sprecher der Feuerwehr sagte gegenüber der Deutschen Presse-Agentur, dass teilweise die Dächer der Hallen eingestürzt seien. Brennende Haufen seien mit einem Bagger auseinandergezogen worden. Gefahrgüter oder giftige Stoffe seien in dem Industriekomplex aber nicht untergebracht.

Der Brand ist auf einem insgesamt 40.000 Quadratmeter großen Gelände einer alten Textilmanufaktur ausgebrochen. Neben einem Paketversandlager waren dort eine Musik- und eine Kampfsportschule untergebracht.

Über 200 Einsatzkräfte der Feuerwehr waren mit den Löscharbeiten beschäftigt.

Ein ähnlicher Einsatz ereignete sich erst kürzlich im Sauerland. Nach einem Großbrand in einem Industriebetrieb löste die Feuerwehr dort ebenfalls Alarm über die App NINA aus.

Rubriklistenbild: © Stadt Viersen