Von unschätzbarem Wert

Hermannsdenkmal: Feuer zerstört Gebäude an Deutschlands größter Statue

Feuer am Hermannsdenkmal: Historisches Gebäude brennt nieder.
+
Feuer am Hermannsdenkmal: Historisches Gebäude brennt nieder.

Das Hermannsdenkmal in Ostwestfalen ist eines der beliebtesten Ausflugsziele in NRW. Am Fuße der Statue kam es jetzt zu einem Brand.

Lippe – Das Hermannsdenkmal ist schon Ziel so mancher Ausflüge geworden. Am Fuße des gigantischen Denkmals kam es nun zu einem immensen Feuer, dabei ist ein historisches Gebäude komplett niedergebrannt.

Kulturelles Denkmal in Detmold (NRW)Hermannsdenkmal
KünstlerErnst von Bandel
Architektonische Höhe53 Meter

NRW: Historisches Gebäude von unschätzbarem Wert brennt komplett nieder

Der Notruf ging gegen drei Uhr am Dienstagmorgen (28. Dezember) ein, berichtet die Polizei Lippe. Ein Zeuge berichtete, dass die Bandelhütte am Hermannsdenkmal in Flammen stünde. Das bestätigte sich beim Eintreffen der Polizei: Das historische Gebäude brannte lichterloh.

Die kurz darauf eintreffende Feuerwehr brachte das Feuer den Angaben zufolge unter Kontrolle und sicherte die Brandstelle. Das Gebäude allerdings wurde bei dem Brand vollständig zerstört. Der Schaden kann laut Polizei nicht beziffert werden. Das Gebäude habe einen unschätzbaren historischen Wert, sagte Ralf Noske von der Denkmal-Stiftung gegenüber Radio Lippe.

NRW: Feuer am Hermannsdenkmal – Polizei ermittelt und sucht nach Hinweisen

Die Ermittlungen zur Brandursache laufen bereits. Derzeit sei laut Polizei unklar, ob es sich bei der Brandursache um eine Brandstiftung oder einen technischen Defekt handele. Zumindest konnten in der Nahbereichsfahndung am Morgen des Brandes keine verdächtigen Personen festgestellt werden. Die Polizei Lippe bittet Zeuginnen und Zeugen, die Hinweise zur Brandursache geben können, sich telefonisch unter 05231 6090 beim Kriminalkommissariat 1 zu melden.

Komplett niedergebrannt: Die Bandelhütte am Hermannsdenkmal

Der Erbauer des Hermannsdenkmals, Ernst von Bandel, lebte seit 1837 in Detmold (NRW). Die Hütte diente ihm in den letzten Jahren vor der Einweihung des Hermannsdenkmals als Wohnstätte. Der Landesverband Lippe hatte sie als Informationszentrum genutzt.