Mit einem Benzinkanister

NRW: Pyro-Liebhaber zünden Straße an und verschwinden spurlos

Den Sinn und Zweck hinter dieser Brandstiftung kennen wohl nur die jugendlichen Täter selbst. In Nordrhein-Westfalen hat ein Pärchen einen Benzinkanister auf einer Straße entzündet.

Wülfrath (NRW) – Eine schwarze Rauchwolke, 1500 Euro Sachschaden und viele Fragezeichen sind das Ergebnis einer Brandstiftung in Wülfrath in Nordrhein-Westfalen. Jugendliche Täter sollen dort am Sonntagabend (24. Oktober) auf der Alten Ratinger Landstraße einen Benzinkanister in Brand gesetzt haben. Eine Zeugin beobachtete sie dabei.

StadtWülfrath
BundeslandNordrhein-Westfalen
RegierungsbezirkDüsseldorf
KreisMettmann

NRW: Jugendliches Pärchen zündet Benzinkanister auf Straße in Wülfrath an

Gegen 18.20 Uhr beobachtete eine 53-jährige Frau aus ihrem Auto heraus ein jugendliches Pärchen, welches sich zu Fuß von einem angrenzenden Feld in Richtung der Straße bewegte. Das Duo hatte einen weißen Kanister dabei. Auf Höhe der Bushaltestelle Heinrich-Heine-Straße, so habe es die Zeugin laut Polizei berichtet, hätte das Pärchen den Kanister auf der Fahrbahn abgelegt und entzündet.

Der Kanister, der augenscheinlich mit Benzin gefüllt gewesen sei, verbrannte vollständig auf der Straße. Während die 53-jährige Zeugin die Feuerwehr alarmierte, flüchteten die Feuerteufel in Richtung Heinrich-Heine-Straße. Die Polizei fahndete rund um den Tatort nach den Jugendlichen, konnte sie aber nicht finden (mehr News zu Kriminalität bei RUHR24).

Der Benzinkanister brannte auf der Straße in Wülfrath (NRW) komplett aus.

NRW: Straße in Brand gesetzt und geflüchtet – Polizei sucht nach Hinweisen zu Feuer-Pärchen

Die Feuerwehr löschte derweil den Brand und stellte dabei einen „deutlich erkennbaren“ Schaden auf der Asphaltdecke fest. Der Sachschaden wird auf circa 1500 Euro geschätzt. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen übernommen und sucht mit einer Täterbeschreibung nach dem Pärchen. Beide Personen sollen circa 14 Jahre alt sein.

  • Erste Person: weiblich, braune kinnlange Haare, normale Figur, circa 1,60 Meter groß, bekleidet mit einer schwarzen Jacke und einer Jeans mit auffälligen Löchern
  • Zweite Person: männlich, kurze braune Haare, schlanke Figur, circa 1,60 Meter groß, bekleidet mit einer schwarzen Jacke und einer dunklen Jeans mit weiß-schwarzen Turnschuhen, trug einen Mundschutz

Hinweise zu dem Vorfall nimmt die Polizei Wülfrath unter 02058 - 9200 6180 entgegen.

Nach einer weiteren Brandstiftung im Ruhrgebiet winken Zeugen sogar 5000 Euro. In Bergkamen stand Ende Juli ein Wohnmobil im Bereich des Yachthafens im Vollbrand. Bei dem Feuer in den Morgenstunden wurde glücklicherweise niemand verletzt.

Rubriklistenbild: © Polizei Mettmann

Mehr zum Thema