Feuerwehr-Einsatz

NRW: Bagger schleudert Bauarbeiter in 4-Meter-Loch

Dieser Bagger hat in Mülheim für einen schlimmen Unfall an einer Baugrube gesorgt.
+
Dieser Bagger hat in Mülheim für einen schlimmen Unfall an einer Baugrube gesorgt.

In Mülheim an der Ruhr ist es am Samstag zu einem tragischen Unfall auf einer Baustelle gekommen. Die Feuerwehr rückte an.

Mülheim – An einer circa vier Meter tiefen Baugrube in Mülheim-Heißen ist es am Samstag (15. Januar) zu einem schweren Unfall gekommen. Dabei wurde ein Mann schwer verletzt.

Mülheim: Schwerer Unfall auf Baustelle – Bagger schleudert Mann in Baugrube

Wie die Feuerwehr Mülheim mitteilt, sei dieser durch eine Baggerschaufel getroffen worden und vier Meter in die Tiefe gestürzt. Dadurch habe er sich schwere Verletzungen zugezogen. Bei dem Mann handelt es sich um einen Bauarbeiter.

Mithilfe einer Drehleiter musste der verunglückte Mann aus der Baugrube in Mülheim gerettet werden.

Über eine Schleifkorbtrage (siehe Foto) musste der Mann aus der Baugrube am Kiekweg gerettet werden. Eine Drehleiter hob den zuvor in der Trage stabilisierten Mann aus dem Loch. Der Bauarbeiter wurde in der Folge in ein Essener Krankenhaus gebracht.

Unfälle an Baustellen im Ruhrgebiet – Bauarbeiter stürzen immer wieder in Gruben

Erst Ende 2021 war ein Bauarbeiter im Ruhrgebiet an einer Baugrube verunglückt. Auch damals stürzte der Mann metertief und verletzte sich schwer. Mitte 2020 stürzte ein Bagger-Fahrer sogar samt Gefährt in eine acht Meter tiefe Grube. Er wurde schwer, aber nicht lebensgefährlich verletzt.

Mehr zum Thema