Kurioser Unfall

NRW: Frau wird von Bobbycar angefahren – Polizei sucht „Unfallfahrer“

Eine Frau ist in NRW von einem Bobbycar angefahren worden. Die Polizei sucht jetzt nach Zeugen.

Ahaus – Solche Unfälle gehören bei der Polizei bestimmt nicht zur Tagesordnung. Im münsterländischen Ahaus ist eine Fußgängerin (64) von einem Jungen mit einem roten Bobbycar angefahren und leicht verletzt worden. Zur Verletzung sei auch ein Loch im Hosenbein hinzugekommen.

NRW: Frau stürzt nach Bobbycar-Unfall – Polizei sucht jetzt nach Unfallfahrer und seiner Mutter

Der Unfall habe sich nach Polizeiangaben bereits vergangene Woche Donnerstag (20. Januar) in der Fußgängerzone ereignet. Die Polizei wurde jetzt eingeschaltet, weil sich die 64-Jährige und die Mutter des Jungen eigentlich telefonisch einigen wollten, um die Sache aus der Welt zu schaffen. Die Telefonnummer der Mutter stimmte aber nicht, so die Beamten (mehr News aus NRW bei RUHR24).

Deswegen meldete sich das Unfallopfer – das nach dem Zusammenstoß zudem stürzte – direkt bei der Polizei in Ahaus. Das Verkehrskommissariat sucht jetzt nach möglichen Zeugen sowie nach dem „Unfallfahrer“ und seiner Mutter.

Rubriklistenbild: © Christian Charisius/dpa/Symbolbild

Mehr zum Thema