Unfall im Ruhrgebiet

NRW: Oldtimer fliegt über die A43 – Fahrer verletzt sich

Bitterer Unfall auf der A43: Nach einer Vollbremsung schleudert ein Oldtimer über die Autobahn.

Witten – Einen Mercedes-Oldtimer hat es am Mittwochabend (26. Januar) gegen 20 Uhr auf der A43 zwischen Witten-Herbede und Witte-Heven erwischt. Nach einer Vollbremsung schleuderte dieser über die Autobahn im Ruhrgebiet.

NRW: Oldtimer fliegt über die A43 – Fahrer verletzt sich

Nach Angaben der Polizei war ein 57-jähriger Autofahrer aus Baden-Württemberg mit seinem Auto auf der rechten Spur in Fahrtrichtung Münster unterwegs. Auf seinem Anhänger hatte er den alten Mercedes geladen. Plötzlich gerät das Gespann in einer Kurve ins Schleudern und prallte gegen die Leitplanke.

Bei dem Crash riss der Anhänger ab und blieb auf der linken Autobahnspur stehen (mehr News aus NRW bei RUHR24)

Dieses Oldtimer hat es auf der A43 erwischt.

A43: Oldtimer schleudert über Autobahn – hoher Sachschaden

Ein 28-jähriger Autofahrer aus Herne erkennt die Situation zu spät und fährt – trotz Vollbremsung – in den abgerissen Anhänger samt Oldtimer. Bei dem Zusammenstoß fällt laut Polizei der alte Mercedes vom Anhänger und wird schwer beschädigt. Der Herner wird leicht verletzt.

Die Autobahn musste während der Räumungsarbeiten gesperrt werden. Die Polizei schätzt den Sachschaden auf etwa 30.000 Euro.

Rubriklistenbild: © David Young/dpa/Symbolbild

Mehr zum Thema