Auf der Autobahn

A1 in NRW: Schwere Lkw-Fracht kracht auf Auto und verletzt zwei Frauen

Ein etwa fünf Kilogramm schwerer Kunststoffklotz hat die Windschutzscheibe eines Autos durchschlagen und liegt auf der Rückbank des Fahrzeugs.
+
Ein fünf Kilogramm schweres Paket eines Lkw durchschlug die Scheibe eines Autos auf der A1 bei Hagen.

Ein Lkw verlor auf der Autobahn A1 zahlreiche Ladungen. Die Polizei Dortmund sucht nun Zeugen.

NRW – Auf der Autobahn A1 bei Hagen-Garenfeld ist es am Samstag (19. Februar) zu einem Unfall gekommen. Eine etwa fünf Kilogramm schwere Ladung von einem Lkw durchschlug die Windschutzscheibe eines Autos. Die Insassen seien dabei verletzt worden. Wie die Polizei mitteilt, wird nach Zeugen gesucht (mehr News aus NRW bei RUHR24).

Eine 26-jährige Fahrerin und ihre 22-jährige Beifahrerin aus Bremen hätten mit einem Skoda die Autobahn A1 in Richtung Bremen befahren. Gegen 18.14 Uhr habe der fünf Kilogramm schwere Kunststoffklotz die Windschutzscheibe durchschlagen und die beiden Frauen verletzt. Der alarmierte Rettungsdienst habe die Damen umgehend versorgt.

Bei einer anschließenden Kontrollfahrt der Autobahnpolizei seien weitere Kunststoffteile auf der Fahrbahn entdeckt worden, die offenbar ebenfalls von dem Lkw gefallen waren.

NRW: Lkw Ladung kracht in Auto bei Dortmund – Zeugen gesucht

Wie aus der Mitteilung der Polizei hervorgeht, werden nun Zeugen gesucht, die Hinweise auf den Lkw und dessen Insassen geben können. Hinweise zu dem bislang unbekannten Lkw werden an die Autobahnpolizei Hagen unter: Tel. 0231/1324621 übermittelt.

Mehr zum Thema