Für Bus und Bahn

In NRW folgt nach 9-Euro-Ticket die nächste Rabatt-Aktion

Das bundesweite 9-Euro-Ticket gibt es nur noch bis Ende August. In NRW gibt es ab September aber gleich die nächste Rabatt-Aktion für Bus und Bahn.

Dortmund - Nur noch bis Ende August gibt es das 9-Euro-Ticket als bundesweite Rabatt-Aktion im öffentlichen Nahverkehr. Die NRW-Verkehrsbetriebe machen aber schon jetzt deutlich: Sie wollen Bus und Bahn auch ab September weiter attraktiv halten. Abo-Inhaber dürfen sich deshalb auf mehr Fahrfreiheit freuen.

Aktueller Rabatt9-Euro-Ticket
Geltungszeitraum1. Juni bis 31. August 2022
Geltungsbereichbundesweit im Nah- und Regionalverkehr
Kosten9 Euro pro Monat

VRR: Nachfolger-Modell für beliebtes 9-Euro-Ticket in NRW gesucht

Schon im Juni, im ersten Verkaufsmonat des 9-Euro-Ticket, wurden die Verkaufserwartungen überschritten. Zusätzlich zu den Abo-Inhabern haben dem Verband Deutscher Verkehrsunternehmen (VDV) zufolge rund 21 Millionen Deutsche das Sonder-Ticket gekauft. Das gilt auch in NRW. In Dortmund waren beispielsweise schon am ersten Tag 18.000 Tickets weg.

Der VDV hatte vorgeschlagen, ab September als Nachfolger-Modell ein Ticket für 69 Euro pro Monat anzubieten, mit dem weiterhin deutschlandweit im Nahverkehr gefahren werden kann. Diese Idee wird in der Politik kontrovers diskutiert. Eine Einigung gab es bisher nicht. Es bleibt die Frage, wie es nach dem 9-Euro-Ticket weitergeht.

NRW-Verkehrsverbünde bieten neuen Bonus nach 9-Euro-Ticket

In NRW wurde schon jetzt gehandelt und an einem attraktiven Angebot ab September gearbeitet. Dadurch sollen weiterhin mehr Menschen zum Umstieg auf den Nahverkehr überzeugt und treuen Fahrgästen gedankt werden. Der neue Bonus für die Fahrgäste: Freie Fahrt in NRW ohne zusätzliche Kosten.

Angebot für Abo-Inhaber in NRW: Freie Fahrt an Wochenenden

Konkret bedeutet das: Statt im lokalen Verkehrsverbund können Abonnentinnen und Abonnenten dann mit ihrem Ticket in ganz NRW fahren. Das gilt für die Wochenenden im September und Oktober jeweils von Samstag 3 Uhr bis Montag 3 Uhr. In den Herbstferien und am Tag der Deutschen Einheit gilt die Erweiterung sogar unter der Woche.

  • Die Geltungszeiträume im Überblick
  • an allen Wochenenden im Aktionszeitraum (3./4. September, 10./11. September, 17./18. September, 24./25. September, 1./2. Oktober, 15./16. Oktober, 22./23. Oktober und 29./30. Oktober)
  • am Tag der Deutschen Einheit (Montag, 3. Oktober)
  • in den gesamten Herbstferien in NRW (4. bis 14. Oktober)
Nach dem 9-Euro-Ticket folgt ab 1. September nächste Rabatt-Aktion für Bus und Bahn in NRW

NRW: Nach 9-Euro-Ticket folgt ab 1. September nächste Rabatt-Aktion

Das Angebot gilt nicht wie das 9-Euro-Ticket in ganz Deutschland, sondern begrenzt sich auf NRW. Genutzt werden kann der gesamte ÖPNV, also Busse, Straßen-, Stadt- und U-Bahnen sowie Nahverkehrszüge und S-Bahnen. Außerdem gibt es auch ausgewählte Strecken in Rheinland-Pfalz, Niedersachsen und den Niederlanden, die befahren werden dürfen:

  • Rheinland-Pfalz: Transit über die Siegstrecke
  • Niedersachsen: Transit über Osnabrück, S 10 Recke – Westerkappeln – Osnabrück, R 15 Ibbenbüren – Lotte – Osnabrück, R 16 Westerkappeln – Osnabrück, N 19 Ibbenbüren – Osnabrück, X 52 FMO – Osnabrück
  • Niederlande: RE 13 bis Venlo Station (Venlo), RE 19 bis Arnhem Centraal (Arnhem), Buslinie 29 bis Venlo Station (Venlo), Buslinie SB 58 bis HAN (Nijmegen/Groesbeek), Buslinie 60 bis Gelderse Poort (Milligen a. d. Rijn), Buslinie 91 bis Molenpoort (`s-Heerenberg)

Weiterer Bonus für Abo-Inhaber in NRW: Mehr Personen und Fahrräder mitnehmen

Außerdem dürfen Abo-Inhaber mehr Leute zusätzlich auf dem Ticket mitnehmen: Pro Ticket eine beliebige Person (Erwachsene oder Kind) und bis zu drei Kinder (6 bis 14 Jahre) oder eine beliebige Person und bis zu zwei Fahrräder. Zeitliche Beschränkungen, etwa bei 9-Uhr-Abos, fallen an den Aktionstagen weg.

Besitzerinnen und Besitzer eines Abo-Tickets aus dem NRW-Nahverkehr durften sich auch schon 2020 und 2021 über einen Bonus freuen. Welche Abo-Tickets für die Aktion gelten, kann bei mobil.nrw nachgelesen werden.

Rubriklistenbild: © Anja Cord/Imago

Mehr zum Thema