Kriminalität

NRW: 20-Jähriger lebensgefährlich bei Messer-Attacke verletzt

Spurensicherung macht Fotos am Tatort
+
20-Jähriger in Aachen lebensgefährlich mit Messer verletzt.

In NRW gab es eine lebensgefährliche Messer-Attacke. Zur Tat ist nur wenig bekannt. Das Opfer musste notoperiert werden.

Aachen (DPA) – Ein 20 Jahre alter Mann ist am Samstag (18. Juni) in Aachen mit einem Messer angegriffen und lebensgefährlich verletzt worden.

NRW: Nach Messer-Attacke musste das Opfer notoperiert werden

Der Vorfall ereignete sich am Samstagmorgen am Elisenbrunnen im Stadtzentrum, wie ein Sprecher der Polizei am frühen Sonntagmorgen (19. Juni) sagte. Der Mann wurde nach der Tat in die Uniklinik gebracht und notoperiert. Nach derzeitigem Stand schwebe der 20-Jährige nicht mehr in Lebensgefahr, sagte der Sprecher.

Zum Tathergang sowie den Hintergründen des Vorfalls machte er aufgrund der laufenden Ermittlungen keine Angaben. Zuerst hatte die Aachener Zeitung darüber berichtet.

Mehr zum Thema