Polizei

Ruhrgebiet: Streit von Jugendlichen eskaliert in Messerstecherei

Krankenwagen
+
Ein Krankenwagen fährt mit Blaulicht auf einer Straße.

In NRW stach ein junger Mann während einer Streiterei auf seinen Kontrahenten ein und verletzte ihn schwer.

NRW – In Hamm ist ein Streit unter Jugendlichen am Sonntagmorgen (13. März) außer Kontrolle geraten. Ein junger Mann wurde dabei durch Messerstiche schwer verletzt, wie die Polizei mitteilt (mehr News aus NRW bei RUHR24).

NRW: Streit eskaliert in Messerstecherei – Täter flüchtet

Nach ersten Angaben der Polizei, seien zwei Gruppen von Jugendlichen in einen Streit geraten, der sich im weiteren Verlauf zu einer Prügelei entwickelte. Doch die Auseinandersetzung eskalierte als ein unbekannter junger Mann aus einer der beiden Gruppen ein Messer zog und auf seinen Kontrahenten einstach.

Der Täter sei anschließend gemeinsam mit einer Gruppe von fünf bis sechs Personen vom Tatort in Richtung stadtauswärts geflohen. Das 21-jährige Opfer aus Hamm wurde durch den Stich schwer verletzt und von seinen Begleitern in ein Krankenhaus gebracht. 

NRW: Streit eskaliert in Messerstecherei – Polizei sucht Zeugen

Der Messerstecher ist den Angaben zufolge 18 bis 22 Jahre alt, rund 190 Zentimeter groß und war zum Tatzeitpunkt mit einer schwarzen Jacke bekleidet. Eine weitere Person aus der Gruppe ist demnach ebenso alt gewesen, hatte einen Zopf und trug eine grüne Collegejacke mit weißen Ärmeln.

Weitere Hinweise zu den unbekannten Tätern nimmt die Polizei Hamm unter: 02381/916-0 entgegen.

Mehr zum Thema