Corona-Verschwörungswahnsinn

Nena verbreitet Querdenker-Video –  Michael Wendler spricht Lob aus

Dass sich nun auch Sängerin Nena mit den „Querdenkern“ solidarisiert haben soll, ließ ein Raunen durch die Medienlandschaft gehen. Auch Michael Wendler hat sich auf Telegram zur Thematik geäußert.

NRW – Es ist der Skandal der Woche: Am Dienstag (23. März) postete Sängerin Nena (60) auf Instagram ein fragwürdiges Video der Anti-Corona-Maßnahmen-Demo aus Kassel – und hinterlegte den Film mit einem neuen Song von Verschwörungssymphatisant Xavier Naidoo. Jetzt hat sich auch Corona-Skeptiker Michael Wendler zur Thematik geäußert.

SängerinNena
Geboren24. März 1960 (Alter 61 Jahre), in Hagen
PartnerPhilipp Palm
KinderLarissa Kerner, Christopher Daniel Kerner, Sakias Kerner, Samuel Kerner, Simeon Kerner
Titel99 Luftballons, Nur geträumt, Wunder gescheh'n, Licht, und mehr

Nena solidarisiert sich mit Kassel-Querdenkern: Instagram-Video sorgt für Aufruhr

„Danke Kassel“ betitelte Sängerin Nena das Video, das seit einigen Stunden für ein Raunen in der deutschen Medienlandschaft sorgt. Im Video zu sehen: Menschenmassen, die am vergangenen Wochenende (20./21. März) im nordhessischen Kassel gegen die Corona-Maßnahmen auf die Straße gegangen sind.

Besonders brisant: Die Demonstration in Kassel eskalierte völlig. Zahlreiche Demonstranten hielten sich nicht an die Regeln, trugen beispielsweise keinen Mund-Nasen-Schutz. Zudem sollen Polizeibeamte, Gegendemonstranten und Journalisten gewalttätig angegriffen worden sein. Für Nena aber offenbar trotzdem ein Grund, sich zu bedanken.

Nena teilt Instagram-Video von Anti-Corona-Demo in Kassel – neuer Song von Xavier Naidoo zu hören

Hinterlegt wurde das fragwürdige Video dann ausgerechnet mit einem neuen Song von Xavier Naidoo, der in jüngster Vergangenheit weniger mit souligen Songs als mit der Verbreitung von kruden Behauptungen von sich reden machte.

Obwohl sich Nena selbst nie offiziell als „Querdenkerin“ geoutet hat – und im vergangenen Jahr noch von ihrem Management dementieren ließ, dass sie an Verschwörungstheorien glaube –, hat die Sängerin mit dem Teilen des Videos doch ein eindeutiges Statement gesetzt und für ein großes Medienecho gesorgt (mehr News zu Promis in NRW auf RUHR24.de).

Nena bedankt sich bei „Querdenkern“ von Corona-Demo in Kassel – Michael Wendler äußert sich

Und auch im fernen Florida bei Michael Wendler, seines Zeichens ebenfalls Corona-Maßnahmen-Skeptiker, sind die Nachrichten offenbar bereits angekommen. Der Sänger ließ es sich nicht nehmen prompt auf Telegram seine Meinung zur Thematik zu äußern.

Dazu teilte der ehemalige DSDS-Juror einen Artikel des Sterns, welcher die kritische Überschrift „Sie auch, Nena?“ trägt. Für den Wendler offenbar ein Unding: „Jetzt will man Sängerin Nena medial vernichten (...)„, pöbelt der Sänger los – und schreibt dann kryptisch weiter: „Nena ist es aber egal sie mag ich schließlich noch in den Spiegel schauen können. (...) Solidarität min NENA.“ (Anm. der Redaktion: Originalzitat, Fehler wurde nicht korrigiert)

Michael Wendler hatte im vergangene Herbst für einen ganz eigenen Skandal gesorgt, als er aus heiterem Himmel öffentlich die Corona-Maßnahmen anzweifelte und schwerwiegende Zensur-Behauptungen gegen seinen damaligen Arbeitgeber RTL herausblies. Die Folge: Inzwischen lebt der Sänger zurückgezogen und fast ohne Einnahmequellen in den USA.

Schlagerstar Michael Wendler hat auf Telegram bereits verschiedene Verschwörungstheorien geteilt.

Corona-Skeptiker: Michael Wendler bezieht auf Telegram Stellung zu „Querdenker“-Skandal von Nena

Ob der Wendler und Sängerin Nena in Zukunft vielleicht bald gemeinsame Sache als Corona-Skeptiker machen, ist derzeit noch völlig unklar. Vonseiten der Sängerin bleibt ein Statement zu ihrer Instagram-Aktion bislang aus. Noch im vergangen Herbst hieß es vom Management aber noch: „Sie stellt sich auf keine Seite, sondern hat eine Meinung und Gefühle, denen sie in erster Linie in ihrer Musik Ausdruck verleiht.“

Rubriklistenbild: © Rolf Vennenbernd/dpa, Jens Büttner/dpa, Collage: Ruhr24

Mehr zum Thema