Münster: Ruderer geraten auf Dortmund-Ems-Kanal unter Güterschiff

+
Die vierköpfige Besatzung eines Ruderboots ist auf dem Dortmund-Ems-kanal mit einem Güterschiff kollidiert, Foto: Polizei Duisburg

Ein Güterschiff ist auf dem Dortmund-Ems-Kanal in Münster mit einem Ruderboot zusammengestoßen. Ein Ruderer wurde verletzt. Hier alle Infos.

Ein Güterschiff ist auf dem Dortmund-Ems-Kanal in Münster mit einem Ruderboot zusammengestoßen.

  • Zwei Güterschiffe hatten sich auf dem Dortmund-Ems-Kanal überholt.
  • Das Ruderboot geriet unter den Bug eines der Schiffe.
  • Ein 20-Jähriger Ruderer wurde verletzt.

Die vierköpfige Besatzung hatte Glück im Unglück: Als sich am Sonntag (7. Juli) zwei Güterschiffe auf dem Dortmund-Ems-Kanal überholten, kollidierte eines davon mit dem Ruderboot - nicht die einzige Gefahr im Kanal.

Weniger Glück hatte dieser Autofahrer in Münster. Zeugen fuhren einfach an der Unfallstelle vorbei.

Münster: Ruderer retten sich durch Sprung ins Wasser

Die 20 bis 23 Jahre alten Ruderer konnten sich durch einen Sprung ins Wasser retten, teilt die Polizei Duisburg mit.

Ein 20-Jähriger geriet unter den Rumpf des Güterschiffs. Er verletzte sich an Kopf, Ellenbogen und dem Fuß.

Der Rettungsdienst brachte ihn ins Krankenhaus. Der Ruderboot zerbrach durch den Zusammenstoß.