Große Ausrüstung

NRW: Jugendlicher läuft mit Waffenarsenal durch Hauptbahnhof – Polizei ist überrascht

Polizei Blaulicht Waffen Pistole
+
Die Polizei hat in NRW einen Jugendlichen mit einem ganzen Waffenarsenal kontrolliert.

In Mülheim an der Ruhr in NRW hat die Polizei einen Jugendlichen kontrolliert. Dieser trug eine heikle Ausrüstung dabei.

Mülheim an der Ruhr/NRW – Am Freitagabend (5. März) staunten Bundespolizisten nicht schlecht, als sie am Hauptbahnhof einen Jugendlichen kontrollierten. Er hatte ein ganzes Waffenarsenal dabei.

Stadt in NRWMühlheim an der Ruhr
Fläche91,26 km²
Vorwahl0208

Jugendlicher schleppt am Hauptbahnhof in NRW Waffen mit sich herum – Polizei geschockt

Im Hauptbahnhof in Mülheim an der Ruhr gibt es aktuell eine Waffenverbotszone. In dieser führt die Bundespolizei regelmäßig Kontrollen durch. So auch am Freitagabend. Dort sprachen die Beamten einen Jugendlichen (16) auf gefährliche Gegenstände an, wie die Pressestelle der Polizei mitteilt.

Der junge Mann bejahte die Frage und zeigte den Beamten daraufhin ein ganzes Arsenal aus mehreren Schusswaffen. Allerdings handelte es sich dabei nur um täuschend echt aussehende Softairwaffen.

Der 16-Jährige trug in Mülheim an der Ruhr einige Waffen mit sich.

NRW: Jugendlicher schleppt Softairwaffen durch Hauptbahnhof

Insgesamt fanden die Polizisten aus NRW bei der Durchsuchung drei Softair-Waffen, diverses Zubehör, eine Spielzeugpistole sowie ein Klappmesser. Auf den ersten Blick hätte man diese Ausrüstung wegen ihrer Farbe und Größe offenbar nicht von echten Schusswaffen unterscheiden können, berichten die Beamten.

Softair-Waffen dieser Art werden auch Druckluft- oder Airsoft-Waffen genannt. Sie unterliegen nicht dem Waffengesetz, solange sie nur eine Energie von unter 0,5 Joule aufbauen. In der Öffentlichkeit dürfen sie trotzdem nur in einem geschlossenen Behältnis transportiert werden. Das hatte der Jugendliche nicht beachtet (weitere Blaulicht-Meldungen aus dem Ruhrgebiet auf RUHR24.de).

Video: Deutschlandweit: Hier gibt es die meisten Schusswaffenbesitzer

Hauptbahnhof in NRW: Polizei stellt Anzeige gegen Jugendlichen

Aber warum hatte der 16-Jährige die Waffen überhaupt dabei? Der Grund dafür konnte offenbar nicht näher geklärt werden. Die Polizei in NRW stellte die Softair-Waffen sicher. Außerdem haben die Beamten ein Ordnungswidrigkeitenverfahren nach dem Waffengesetz gegen den jungen Mann eingeleitet.

Die Waffenverbotszone am Hauptbahnhof in Mülheim an der Ruhr besteht seit dem 3. März. Auch in den Hauptbahnhöfen von Essen und Gelsenkirchen gibt es seitdem eine solche Kontrollzone.

Mehr zum Thema