Gerichtsprozess

Missbrauchskomplex: Weiteres Urteil gefallen

Mann mit Handschellen
+
Ein 27-Jähriger wurde vom Landgericht Münster zu einer Haftstrafe verurteilt. (Symbolbild)

In einem Prozess gegen einen 27-Jährigen aus Aachen ist nun ein Urteil gefallen. Der Mann musste sich vor dem Landgericht Münster im Zusammenhang mit dem Missbrauchskomplex verantworten.

Im Missbrauchskomplex rund um Adrian V. werden seit Ende 2020 immer wieder Prozesse gegen Angeklagte geführt. Nun ist ein weiteres Verfahren zu einem Ende gekommen. Ein 27-Jähriger musste sich wegen Kindesmissbrauch verantworten. Das Opfer ist auch in diesem Fall der heute elfjährige Ziehsohn des Hauptangeklagten.

Insgesamt wurden Yunus C. aus Aachen 18 Taten vorgeworfen, von denen 13 im Zusammenhang mit Kindern aus Dortmund standen. Von diesen hatte der Angeklagte Fotos angefertigt, weshalb es sich nicht um einen schweren Missbrauch handelte. Anders verhält es sich mit dem damals zehnjährigen Ziehsohn. Alle Details zu dem Urteil im Missbrauchskomplex in Münster lesen Sie bei msl24.de*. (*Msl24.de ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA)