Einbruch im Zollamt in Emmerich

Aktenzeichen XY zeigt heute spektakulären Fall aus NRW

Der hollywoodreife Millionen-Raub in Emmerich im Kreis Kleve (NRW) ist heute der Studiofall der beliebten TV-Sendung Aktenzeichen XY im ZDF.

Der Millionen-Raub auf das Hauptzollamt in Emmerich ist heute Thema der beliebten TV-Sendung Aktenzeichen XY im ZDF mit Rudi Cerne.

NRW - Dieser Fall aus NRW ist so spektakulär, dass sich das beliebte TV-Format Aktenzeichen XY im ZDF mit Moderator Rudi Cerne schon nach kurzer Zeit damit beschäftigt. Der hollywoodreife Millionen-Raub in Emmerich (Kreis Kleve) wird heute (18. November) vor einem großen Publikum der Studiofall sein.

TV-SendungAktenzeichen XY
Sender ZDF
ModeratorRudi Cerne

Aktenzeichen XY: Millionen-Raub von Emmerich in NRW heute Thema der Sendung im ZDF

Was ist passiert? Am 1. November (Allerheiligen) brachen unbekannte Täter in ein Gebäude des Hauptzollamtes Duisburg in Emmerich (Kreis Kleve/NRW) ein. Sie hebelten eine Kellertür gewaltsam auf.

Die Täter hätten sich nach Informationen der Polizei Krefeld mit einem großen Kernbohrer Zugang zum Tresorraum verschafft. Dort sollen sie einen Bargeldbetrag von rund 6,5 Millionen Euro erbeutet haben.

Aktenzeichen XY: Ermittler hoffen auf den Durchbruch in Ermittlungen

Was für Hinweise gibt es? Eine Zeugin meldete sich bei der Polizei. Sie hätte gegen 6 Uhr morgens drei dunkel gekleidete Personen beobachtet und zudem laute Geräusche gehört.

Mit diesen Fotos sucht die Polizei nach einem der vier Tatverdächtigen.

Zudem habe die Zeugin beobachtete, wie die mutmaßlichen Täter Gegenstände aus einem (wohl) weißen Transporter mit Kennzeichen Kleve (KLE) geholt haben. Gegen 10 Uhr sei das Auto unauffällig weggefahren. Ob heute (18. November) weitere Zeugenhinweise bei Aktenzeichen XY hinzukommen?

Aktenzeichen XY: Einbruch in Zollamt in Emmerich war professionell und geplant

Die Polizei hat Fahndungsfotos eines mutmaßlichen Mittäters veröffentlicht, der sich vor dem Tatort aufhielt. Nach Informationen der Polizei handelte es sich um einen professionell geplanten und durchgeführten Einbruch.

Die Zollverwaltung hat für Hinweise, die zur Lösung des Falles führen, eine Belohnung von 100.000 Euro ausgelobt. Der hollywoodreife Millionen-Raub von Emmerich im Hauptzollamt Duisburg ist heute (18. November) der Studiofall bei Aktenzeichen XY mit Rudi Cerne im ZDF.

Aktenzeichen XY: Schon vorher gab es 30 Hinweise zu Millionen-Raub in Zollamt

Nach Veröffentlichung des Fahnungsfotos hat es bislang 30 Hinweise gegeben. Unter anderem ist bekannt geworden, dass einer der Tatverdächtigen ein schwarzes Auto der Marke Toyota, Typ Avensis Kombi Modellreihe T27, Produktionszeitraum von 2012 bis 2015, mit Kennzeichen Kleve (KLE) fuhr.

Video: Loch in Wand gebohrt - 6,5 Millionen aus NRW-Zollamt geklaut

Angeblich soll es sich bei dem Kennzeichen um eine sogenannte Komplett-Doublette eines bereits existierenden Fahrzeug handeln.

Aktenzeichen XY: Nach Millonen-Raub in Zollamt - Kritik der Polizeigewerkschaft

Gegenüber der Bild äußerte sich Frank Buckenhofer von der Gewerkschaft der Polizei kritisch. Die Verwaltung sei im 19. Jahrhundert hängen geblieben. Der Zoll benötige über eine schlagkräftige Finanzpolizei. Zudem seien Zollämter nachts und an Feiertagen nicht besetzt, dementsprechend nicht bewacht. All das habe dazu geführt, dass es zu dem Einbruch gekommen ist.

Durch Aktenzeichen XY mit Rudi Cerne im ZDF hofft man heute (18. November) auf weitere Hinweise, um den hollywoodreifen Millionen-Raub von Emmerich zu lösen.

Rubriklistenbild: © Sina Schuldt/dpa/Polizei NRW/ Collage: RUHR24.de