Gerüchte um Claudia Norberg

Michael Wendler: Tochter Adeline in windiger Masche verwickelt

Michael Wendler im Publikum bei „Let‘s Dance“ (RTL).
+
Michael Wendler lebt seit 2016 mit Tochter Adeline Norberg in den USA.

Michael Wendlers Tochter Adeline soll laut einem Medienbericht in die Geschäfte ihres Vaters involviert gewesen und Teil eines Plans von Mutter Claudia gewesen sein.

NRW – Die Enthüllungen um Michael Wendler (49) und seine Familie werden immer brisanter. Nun soll eine E-Mail nicht nur seine Ex-Frau Claudia Norberg (50) belasten, sondern auch die gemeinsame Tochter.

SchlagersängerMichael Wendler
Geboren22. Juni 1972 (Alter 49 Jahre), Dinslaken
EhepartnerinLaura Müller (verh. 2020), Claudia Norberg (verh. 2009–2020)
KinderAdeline Norberg

Michael Wendler: Nach angeblichem Haftbefehl – Ex-Frau Claudia erhält Strafanzeigen

Schon seit einiger Zeit versucht Michael Wendler einem Haftbefehl aus NRW zu entgehen. Jetzt erscheint auch seine ehemalige Partnerin Claudia Norberg in keinem guten Licht.

Aktuell soll es zwei Anzeigen gegen die Ex-Frau von Michael Wendler geben. Insolvenzverwalter Dr. Sebastian Henneke habe laut einem Bild-Bericht bei der Duisburger Staatsanwaltschaft Strafanzeige gegen die Wendler-Ex gestellt. Eine andere Anzeige soll von Heiko Schulte-Siering (54), dem Ex-Manager des Schlagersängers, stammen. Zudem sollen kürzlich dubiose E-Mails aufgetaucht sein.

Die Bild hat online Fotos dieser Nachrichten veröffentlicht, die von Claudia Norbergs E-Mail-Adresse stammen sollen. In den Mails wird auch Tochter Adeline Norberg erwähnt.

Wendler-Tochter Adeline Norberg: Chefin bei dubioser Firma in den USA

„Meine 17-jährige Tochter besitzt die Firma „Impression Inc“ [...]. Unsere Überlegung ist, die gesamte Abtretung auf diese Firma zu überschreiben“, steht in der entsprechenden Mail an ihren Berater geschrieben. Hintergrund der Mail: Dadurch sollte anscheinend Geld übertragen werden, das eigentlich den Gläubigern zusteht.

Dubios: Obwohl Adeline Norberg in der Mail als Besitzerin des Unternehmens genannt wird, soll sie dort gar keine Chefin mehr sein. Laut amerikanischen Datenbanken soll die Wendler-Tochter dort schon seit Juni 2020 gar nicht mehr Vorsitzende sein. Als „President“ gelistet ist stattdessen die Mutter von Claudia, Waltraud Norberg.

Die Hintergründe über den Wechsel sind nicht bekannt. Ebenso unklar ist, was „Impression Inc“ genau für ein Betrieb ist. Kurios: Bei der Plattenfirma namens „Cape Music“ war Adeline Norberg bis Dezember 2019 ebenfalls als „President“ gelistet. Dieses Unternehmen wird mit Michael Wendler in Verbindung gebracht.

Michael Wendler: Kurioser Chef wohl auch für Ex-Frau zuständig

Als aktueller „President“ ist ein Thomas W. Hill gelistet. Diese Firma steht laut der Bunte in Verbindung mit Michael Wendler. Zudem beschreibt das Magazin Thomas W. Hill als den ehemaligen Steuerberater des Schlagersängers.

„Ich habe das Firmenkonstrukt, dass es in Amerika gibt, mit Thomas Hill und ‚Cape Music‘ nie durchblickt“, hatte da schon Wendlers Ex-Manager Markus Krampe gegenüber der Bunte zugegeben (mehr News zu Michael Wendler bei RUHR24).

Manager Markus Krampe (li.) hat die Zusammenarbeit mit Schlagersänger Michael Wendler (re.) vor einigen Monaten beendet.

Offiziell hat sich Claudia Norberg zu den dubiosen E-Mails nicht geäußert. Doch Adeline Norberg scheint nun seit ihrem Auszug bei Michael Wendler nach vorne zu schauen. Es wird gemunkelt, dass der Wendler-Spross in den USA nun selbst einen Job haben soll. „Endlich Feierabend“ habe sie demnach kürzlich etwa um Mitternacht in ihrer Instagram-Story geschrieben.

Video: Folgt Michael Wendlers Ex-Frau Claudia Norberg ihm ins Gefängnis?

Obwohl der umstrittene Schlagersänger und seine damalige Ehefrau scheinbar eine ähnliche Masche nutzen, um Rückzahlungen an Gläubiger zu vermeiden, soll es auch zwischen den Beiden aktuell Krach geben. So beschuldigt Michael Wendler seine Ex-Frau Claudia Norberg, bei der Erpressung durch private Videos nicht die Wahrheit gesagt zu haben. Das berichtet die Bild.

Die ehemalige Partnerin des „Wendlers“ soll zugegeben haben, dass Erpresser von ihr mithilfe der Filmchen das Geld ergaunern wollten, dass sie bei der Scheidung erhalten haben soll. „Der größte Schwachsinn“ sei diese Behauptung nach Einschätzung von Michael Wendler, wie die Bild ihn zitiert.