Vorwürfe von Vater Manfred

Michael Wendler: Sänger schießt hart gegen Vater und kontert erstmals Vorwürfe

Michael Wendler
+
Michael Wendler blieb der Beerdigung seiner Mutter fern.

Michael Wendler und Vater Manfred Weßels streiten wieder. Dieses Mal geht es um die Beerdigung der Mutter und das liebe Geld. Jetzt schießt der Wendler zurück.

Dinslaken/NRW – Nach dem plötzlichen Tod von Mutter Christine Tiggemann, blieb Michael Wendler (48) der Beerdigung in Dinslaken fern* und soll sich auch finanziell nicht daran beteiligt haben. Vater Manfred Weßels (72) erhebt deshalb schwere Vorwürfe gegenüber seinen Sohn. Jetzt schießt der Wendler zurück, berichtet RUHR24.de*.

SängerMichael Wendler
Geboren22. Juni 1972 (Alter 48 Jahre), in Dinslaken
EhepartnerinLaura Müller (verh. seit 2020), Claudia Norberg (verh. 2009–2020)
ElternChristine Tiggemann, Manfred Weßels
TitelEgal (2017), Sie liebt den DJ (2004), Wenn alle Stricke reißen (2005)

Michael Wendler: Mutter überraschend gestorben – Sänger und Laura kamen nicht zur Beerdigung

Am 13. Februar verstarb Christine Tiggemann, die Mutter von Schlagersänger Michael Wendler*, überraschend an den Folgen eines Herzinfarkts. Obwohl das Verhältnis zwischen Mutter und Sohn in den vergangenen Jahren gelitten haben soll, äußerte sich der Wendler auf Telegram tief betroffen über den Verlust.

Der Beerdigung in Dinslaken am 11. März blieb der Sänger dennoch fern – und soll sich auch nicht an den Kosten für die Einäscherung und die Bestattung auf einem Waldfriedhof beteiligt haben. Das behauptet zumindest Wendler-Vater Manfred Weßels.

Im Interview mit bild.de pöbelte der Senior: „Michaels Schwester Bettina hat alles von ihrem Erspartem bezahlt, obwohl sie kaum Geld hat. Michael selbst hat nichts dazugegeben. Er meinte zu ihr, sie könne ja den Hausrat ihrer Mutter verkaufen. Aber die alten Möbel und der ganze Krempel sind ja nichts wert!“ Für Weßels ist das Verhalten seines Filius offenbar ein Unding.

Wendler: Vater Manfred Weßels erhebt schwere Vorwürfe – Sänger schießt erstmals zurück

Dass Wendler-Vater Manfred Weßels in der Öffentlichkeit nur selten ein gutes Haar an seinem Sohn lässt und in den vergangenen Monaten bereits häufig das Verhalten des Sängers zutiefst kritisiert hat, ist bekannt. Zu den Vorwürfen seines alten Herrn Stellung bezogen, hat der Wendler jedoch nie – bis jetzt (mehr Promi-News aus NRW* auf RUHR24.de).

Video: Michael Wendler äußert sich zum Tod seiner Mutter Christine

Im Interview mit Bunte redet der Sänger erstmals Klartext – und weist die Vorwürfe seines Vaters in Bezug auf die finanzielle Beteiligung an der Beerdigung der Wendler-Mutter vehement von sich, berichtet auch extratipp.com*: „Ich möchte klarstellen, dass ich meine Mutter über zwölf Jahre finanziell unterstützt habe. Und das bis zu ihrem Tod.“ Von Vater Manfred und Schwester Bettina hätte es indes all die Jahre keine finanzielle Unterstützung für Wendler-Mutter Christine gegeben. Michael Wendler: Vorwürfe von Vater Manfred Weßels – keine Beteiligung an Beerdigung der Mutter?

Weiterer Angriffspunkt von Manfred Weßels: Angeblich soll Michael Wendler die Urnen-Bestattung der Mutter durchgesetzt haben, obwohl diese „nie verbrannt werden (wollte), weil sie streng katholisch war. Sie hatte Angst, dass sie sonst in die Hölle käme“, so Weßels im Interview mit bild.de. Sohnemann Michael hätte sich kaltblütig für eine Einäscherung entschieden, „weil Verbrennen billiger als eine Erdbestattung ist.“

Diese harten Vorwürfe will der Wendler aber offenbar ebenfalls nicht auf sich sitzen lassen – und schießt zurück: „Mein Vater konnte nach über einem Jahrzehnt der Trennung gar nicht wissen, was sie wollte und ihr letzter Wille war.“

Michael Wendler wehrt sich gegen Vorwürfe um Beerdigung von Mutter Christine

Zudem gab der Wendler an, mit Schwester Bettina, zu der er erst nach dem Tod der Mutter wieder einen Draht gefunden hat, alle finanziellen Angelegenheiten bestens geklärt zu haben: „Ich versicherte meiner Schwester, nichts vom Erbe zu fordern, wenn sie sich um eine schöne Beerdigung für meine Mutter kümmert!“

Michael Wendler ist seit Juni 2020 mit Influencerin Laura Müller verheiratet.

Warum der Wendler samt Ehefrau Laura Müller (20) der Beerdigung aber ferngeblieben sind, bleibt ein Mysterium. Der Wendler selbst schiebt die Corona-Regeln in Deutschland, über die er auf Telegram weiterhin beispiellose Unwahrheiten verbreitet, vor. Möglich ist aber auch Angst vor der Justiz: Dem Wendler droht in Deutschland schließlich noch der Prozess wegen Beihilfe zum Vereiteln der Zwangsvollstreckung in Tateinheit mit Bankrott in zwei Fällen. *RUHR24 und extratipp.com sind Teil des Redaktionsnetzwerks von IPPEN.MEDIA