Fans angestachelt

Michael Wendler: Sänger feiert Nena nach heftigem Konzertabbruch

Michael Wendler Nena
+
Michael Wendler solidarisiert sich mit Nena nach drastischem Konzertabbruch

Riesen-Ärger für Nena: Ein Konzert der Hagener Sängerin musste abgebrochen werden. Die 61-Jährige stachelte ihre Fans an, gegen das Hygienekonzept zu verstoßen.

Hagen/Berlin – Eigentlich wollte die Hagener Sängerin Nena (61) nur ein Konzert geben. Doch das Vorhaben ging eindeutig nach hinten los. Am Ende musste das Konzert sogar ganz abgebrochen werden.

SängerinNena
Richtiger NameGabrielle Susanne Kerner
Geboren24. März 1960 (Alter 61 Jahre), Hagen
PartnerPhilip Palm (seit 90er Jahren)
KinderLarissa Kerner, Christopher Daniel Kerner, Simeon Kerner, Samuel Kerner, Sakias Kerner

Nena: Nach Aufforderung zu Querdenker-Demo – großes Konzert am BER Flughafen

Erst im März 2021 warf das Verhalten von der Sängerin viele Fragen auf. Nena hat sich nach einer Querdenker-Demo in Kassel bei den Demonstranten bedankt. Nach vieler negativer Kritik scheint die Hagenerin trotzdem an ihrer Meinung festzuhalten, wie ein Konzert am Sonntag (25. Juli) bewiesen hat (alle News zu Promis aus NRW bei RUHR24).

Endlich wieder ein normales Konzert besuchen. Zumindest am BER Flughafen soll das möglich gemacht werden. Im Zuge der Konzert-Reihe „Unter freien Himmel“ wurde aus 15.000 Kisten Boxen für die Zuschauer gebaut, diese sollten als Platzmarkierungen dienen.

Hygienekonzept missachtet: Nena fordert Fans zum Feiern vor der Bühne auf

Bei dem Song „Nur geträumt“ soll Nena bei dem Konzert die Fans gebeten haben, nach vorne zu kommen und mit ihr zu feiern, berichtet Der Tagesspiegel. Doch das entsprach nicht dem geltenden Hygienekonzept, die Ordner sollen die Fans wieder zurück in ihre Boxen aufgefordert haben.

Zu viel für Nena, die kurz darauf auf der Bühne schimpfte: „Mir wird hier gedroht, dass sie die Show abbrechen, weil ihr nicht in eure Boxen geht. Ich überlasse es in eurer Verantwortung, ob ihr das tut oder nicht, das darf jeder frei entscheiden.“ Genauso frei dürfe sich jeder auch bei der Impfung entscheiden, fügte die 61-Jährige noch hinzu.

Video: „Danke Kassel“ – Nena solidarisiert sich mit Querdenkern nach Corona-Demo

„Holt mich mit der Polizei hier runter“: Nena wettert gegen Corona-Maßnahmen auf eigenem Konzert

„Bei uns ist jeder willkommen, okay? Und das Ganze wird hier politisiert und das ist einfach vollkommen ätzend“, so Nena anschließend. Beim Berliner Christopher Street Day am Samstag (24. Juli) seien schließlich noch 80.000 Menschen eng aneinander auf der Straße gewesen, was jedoch niemanden interessiert hätte.

„Also schaltet den Strom aus oder holt mich mit der Polizei hier runter. Ich hab die Schnauze voll davon“, wetterte Nena auf der Bühne weiter. „Ich hab letztes Jahr Autokino-Konzerte gespielt, damit wir irgendwie ein bisschen Kontakt haben. Ihr durftet weder die Fenster runtermachen, noch durftet ihr singen oder irgendeinen Scheiß. Die Frage ist nicht, was wir dürfen. Die Frage ist, was wir mit uns machen lassen.“

Ordnungsamt bricht Konzert von Nena ab: Fans wollen die Bühne stürmen

Wer jedoch scheinbar ganz und gar nicht der Meinung von Nena war: Philip Palm, ausgerechnet der Lebensgefährte der Sängerin. Dieser stürmte auf die Bühne und bat alle Gäste, wieder in ihre Boxen zu gehen, damit das Konzert weiterhin stattfinden kann.

Doch das brachte schlussendlich auch nichts, denn eine Zugabe gab es von Nena nicht – nach dem regulären Set brach das Ordnungsamt das Konzert ab. Auch die Diskussionsversuche von Philip Palm mit dem Veranstalter brachten nichts, ebenso wenig wie zwei Fans, die versuchten die Bühne zu stürmen. Das Konzert wurde für beendet erklärt.

Nena machte bereits in der Vergangenheit mit Corona-Theorien auf sich aufmerksam. So bedankte sie sich beispielsweise nach einer Corona-Demo in Kassel bei den Querdenkern für ihr kommen.

Nena sorgt für Konzertabbruch: Lob ausgerechnet von Michael Wendler

Nur wenige Minuten nach dem Auftritt von Nena kursierte ein Video zum Wutausbruch im Netz. Während die User sich auf Twitter darüber streiten, ob Nena gefeiert oder verboten werden sollte, meldete sich auch ein Sänger im Netz, der bei solchen Themen nur selten seine Meinung zurückhalten kann.

Ausgerechnet Michael Wendler (49) freut sich für die Aktion Nenas auf der Bühne und fordert die Kollegen via Telegram auf: „Respekt, liebe Nena. Wann stehen die anderen Künstler endlich auf? Worauf wartet ihr? Es wird erst aufhören, wenn ihr aufsteht.“

Mehr zum Thema