Neue Gesetze und Wahlbetrug

Michael Wendler verbreitet Absurditäten in Livestream vor 30.000 Menschen

Michael Wendler sprach am Dienstagabend in einem Livestream auf Instagram. Doch dabei verbreitete er vor allem Verschwörungstheorien rund um neue Gesetze und Wahlbetrug.

Nordrhein-Westfalen – Ob sich Michael Wendler (48) damit einen Gefallen getan hat? Am Dienstagabend (17. November) hat der Schlagersänger einen Livestream auf Instagram gestartet. Doch dieser strotzte nur vor Verschwörungstheorien.

SchlagersängerMichael Wendler
Geboren22. Juni 1972 (Alter 48 Jahre) in Dinslaken
EhepartnerinnenLaura Müller (verh. 2020), Claudia Norberg (verh. 2009 bis 2020)
ElternChristine Tiggemann, Manfred Weßels
KinderAdeline Norberg

Michael Wendler: Livestream auf Instagram mit Verschwörungstheorien

30.000 Zuschauer schalteten am Dienstagabend auf Instagram ein, um den großen Livestream des 48-Jährigen zu sehen. Nachdem Michael Wendler in seinem letzten Video eine RTL-Entschuldigung abgeliefert hat, haben Fans vermutlich auch in diesem Fall auf ein bisschen Schadensbegrenzung gehofft.

Doch da wurden sie wohl bitterlich enttäuscht. „Ich bin unkaputtbar“, stellte Michael Wendler mit einem Blick auf die hohen Zuschauerzahlen sofort fest. Ob diese jedoch nur aus seinen Fans bestanden oder auch einige Kritiker des Schlagersängers eingeschaltet haben, ließ sich nicht klären – Michael Wendler hatte die Kommentare zu seinem Livestream schon vorher abgeschaltet.

Michael Wendler spricht in Instagram-Livestream von Wahlbetrug in den USA

In insgesamt 30 Minuten lieferte Michael Wendler eine Verschwörungstheorie nach der anderen ab. Dabei saß er in seinem Haus im amerikanischen Florida. Einem republikanischer Staat, in dem es „Schwachsinn“ wie die Maskenpflicht nicht geben würde, erklärte Wendler.

Doch die USA habe noch ein viel größeres Problem: Den „Wahlbetrug sondergleichen“, wie Michael Wendler es nennt. Er glaube daran, dass „Donald Trump das Ruder herumreißen wird. Donald Trump wird alle zur Rechenschaft ziehen“. Dabei soll die Bevölkerung mithelfen, er rechne sich gute Chancen aus.

Grundgesetz wird aufgehebelt: Michael Wendler glaubt an neues Gesetz

Doch das ist nicht das einzige Thema, worüber Michael Wendler dringenden Klärungsbedarf hatte. Auch Deep State und QAnon, die Verschwörungstheorie, an die auch Xavier Naidoo (49) glaubt, war in dem Livestream ein Thema. Doch besonders um eine Angelegenheit macht sich Michael Wendler Sorgen: Das angeblich neue Gesetz in Deutschland, welches die Grundrechte aufheben würde.

Michael Wendler verbreitet auf Instagram die Verschwörungstheorie, dass die Einwohner Deutschlands Zwangsgeimpft werden können.

Das würde auch eine Zwangsimpfung beinhalten: Wie das Redaktionsnetzwerk Deutschland berichtet, sei dies jedoch grundlegend falsch. Diese Theorie würde auch der ehemalige TV-Koch Attila Hildmann (39) auf Telegram verbreiten. Dessen Wohnung soll am Montag (16. November) von Beamten der Brandenburger Polizei durchsucht worden sein.

Michael Wendler: Merkel, Spahn und Drosten sollen zur „Rechenschaft gezogen“ werden

Doch dieses Gesetz soll sich eigentlich sowieso bald erledigt haben, denn Wendlers Meinung nach, soll es nicht mehr lange dauern, bis das Land grundlegend umgestürzt werde. Vor allem Bundeskanzlerin Angela Merkel, Gesundheitsminister Jens Spahn und Virologe Christian Drosten sollen dabei „zur Rechenschaft gezogen“ werden.

Sein Livestream auf Instagram endet mit dem Aufruf, in seine Gruppe bei Telegram zu wechseln. Die anderen großen Technologieunternehmen, darunter auch Instagram, hätten sich „leider alle falsch positioniert“, meint Michael Wendler. Auch die geplante Querdenker-Demo am Mittwoch (18. November) in Berlin erwähnt Wendler und ruft seine Fans zum Protest auf. Rund 5000 Demonstranten werden erwartet.

Doch trotz all der Verschwörungstheorien und Unwahrheiten, die Michael Wendler auf Instagram verbreitet, trotz all der aufgelösten Verträge und dem Verlust seines Managements: Michael Wendler ist sich sicher, dass seine Karriere noch lange nicht vorbei ist. „Es wird nicht funktionieren, was die Medien von sich geben und über mich verbreiten und mein Karriereende prognostizieren. Alles lächerlich“, so Wendler auf Instagram.

Rubriklistenbild: © Henning Kaiser/dpa