Neue Botschaft aufgetaucht

Michael Wendler: Manager äußert sich mit drastischen Worten zu Telegram-Angriff

Michael Wendler und Manager Markus Krampe sitzen im Publikum in der RTL-Tanzshow „Let‘s Dance“
+
Michael Wendler (re.) scheint über die Aussagen seines Managers Markus Krampe (li). bei „Pocher – Gefährlich Ehrlich“ nicht begeistert gewesen zu sein.

Michael Wendler hat sich auf Telegram erneut zu Wort gemeldet – und dabei gegen seinen Manager ausgeteilt. Der schlägt jetzt zurück.

Update, Donnerstag (15. Oktober), 16 Uhr: Nordrhein-Westfalen – Nachdem Michael Wendler (48) seinen Manager Markus Krampe in seiner neusten Sprachnachricht auf Telegram hart angegangen ist, hat dieser nun darauf reagiert.

In der RTL-Morningshow „Guten Morgen Deutschland“ zeigte sich der PR-Profi über die Aussagen Michael Wendlers verwundert: „Natürlich war ich auch überrascht von Michael Wendlers letzter Audio-Nachricht. Ich kann nur so viel sagen: Es war bis jetzt bestimmt die schwerste und anstrengendste Woche in meiner Laufbahn als Manager.“ Das glaubt man Markus Krampe sofort.

Erstmeldung, Donnerstag (15. Oktober), 6.51 Uhr: Seit Donnerstag (8. Oktober) ist die Welt der Stars und Sternchen in heller Aufregung: Schlagerstar Michael Wendler (48) hat seinen Job als DSDS-Juror gekündigt und ist unter die Verschwörungstheoretiker gegangen. Noch am selben Abend hatte Wendler-Manager Markus Krampe Stellung bezogen. Der Wendler scheint über seinen redseligen Manager aber überhaupt nicht glücklich zu sein.

SchlagersängerMichael Wendler
Geboren22. Juni 1972 (Alter 48 Jahre), in Dinslaken
EhepartnerinnenLaura Müller (verh. 2020), Claudia Norberg (verh. 2009–2020)
KinderAdeline Norberg
TitelEgal (2017), Sie Liebt Den DJ (2004), Wenn alle Stricke reissen (2005)

Michael Wendler: Manager Markus Krampe spricht bei „Pocher – Gefährlich Ehrlich“ über Veränderung

In der Late-Night-Show „Pocher – Gefährlich Ehrlich“ sah man am Donnerstagabend (8. Oktober) einen Manager, der beinahe in Tränen ausbrach, als er mit Oliver (42) und Amira Pocher (28) über die Verwandlung Michael Wendlers zum Verschwörungstheoretiker sprach.

„Das wurde immer abstruser, auch die Aussagen. Im Moment muss ich sagen: Für mich ist er ein kranker Mann“, fand Manager Markus Krampe, der nach eigenen Worten auch privat mit Michael Wendler befreundet war, klare Worte (mehr Nachrichten über Michael Wendler auf RUHR24.de).

Einen Tag später meldete sich der PR-Profi erneut bei RTL zu Wort. Er habe in den vergangenen Stunden noch einmal mit Michael Wendler und auch Laura Müller (20) gesprochen. Für seinen Auftritt in Oliver Pochers Sendung hätten sich die beiden bedankt: „Sie haben sich bei mir bedankt, dass ich für sie bei RTL gesprochen habe. Die Situation war sehr aufgeräumt.“

Michael Wendler: Auf Telegram rechnet er mit Manager Markus Krampe ab

Knapp eine Woche später sieht die Welt jedoch scheinbar ganz anders aus. In seiner Telegram-Gruppe hat sich Michael Wendler am heutigen Mittwoch (14. Oktober) mit einer neuen Sprachnachricht zu Wort gemeldet – und ist darin seinen Manager hart angegangen. Besonders der Auftritt Markus Krampes bei Oliver Pocher scheint dem Schlagersänger überhaupt nicht gepasst zu haben (mehr Nachrichten über Prominente aus NRW auf RUHR24.de).

Video: Michael Wendlers Manager unter Tränen: „Für mich ist er krank“

„Es brodelt gewaltig hinter den Kulissen“, verkündete der Sänger seinen Anhängern. Er habe am Tag zuvor lange mit seinem Manager Markus Krampe gesprochen. Dieser habe sich nach Meinung des Wendlers „sehr unglücklich wie ich finde (...) in der Oliver-Pocher-Show zu der aktuellen Situation, zu meiner Person, geäußert“.

Michael Wendler verrät: Manager Markus Krampe will erneut bei „Pocher – Gefährlich Ehrlich“ auftreten

Ist also doch nicht alles „sehr aufgeräumt“ zwischen dem Wendler und seinem Manager, wie dieser noch vor wenigen Tagen angegeben hatte? Tatsächlich sei es für den Wendler „ein absolutes No Go“ gewesen, dass Markus Krampe ihn bei Oliver Pocher als „verrückt“ bezeichnet habe, wütete der Schagersänger auf Telegram – nur um sich kurz danach wieder für Meinungsfreiheit auszusprechen.

Wie das aktuelle Verhältnis zwischen Michael Wendler und seinem Manager Markus Krampe also wirklich ist, ist unklar. Krampe wolle sich am kommenden Donnerstag (15. Oktober) erneut bei „Pocher – Gefährlich Ehrlich“ äußern, so Michael Wendler.

Er werde dann genau hinschauen, „was er sagt und wie er sich da positioniert“. Allgemein sei der Sänger auch in Bezug auf RTL „gespannt, wie sich das alles so weiter entwickelt“. Auf die weiteren Entwicklungen im „Fall Michael Wendler“ kann man auch einfach nur gespannt sein.