Kinderbetreuung

Mehr Normalität in Kitas trotz Corona: NRW-Minister setzt auf Zeit nach Ostern

Familien leiden besonders unter der Corona-Krise. NRW-Familienminister Joachim Stamp (FDP) hat Hoffnungen geweckt, dass beim Kita-Betrieb nach Ostern mehr Normalität einkehren könnte.

Nordrhein-Westfalens Familienminister Joachim Stamp (FDP) hat Hoffnung gemacht auf mehr Normalität in Sachen Kitas. Er rechnet damit, dass nach Ostern trotz Corona wieder eine annähernd reguläre Kindertagesbetreuung in NRW möglich sein wird, wie das Portal wa.de* berichtet. Derzeit werden Kinder in festen Kita-Gruppen betreut - allerdings nicht in vollem Umfang. Es sind pauschal zehn Wochenstunden weggekürzt worden.

Als Grund für seinen positiven Blick auf die Dinge gab Stamp am Freitag die große Impfbereitschaft bei Kita-Erziehern und Tageseltern an. Das stimme ihn sehr optimistisch, dass man nach der Osterpause in NRW zu weitgehender Normalität in Kitas zurückkehren könne. - *wa.de ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA.