Strafanzeige gestellt

Streit nach Jamule-Auftritt in Hagen: Polizei verhindert Massenschlägerei

Baumwolltextilfabrik Elbers, heute Freizeit- und Kulturzentrum Elbershallen, Hagen
+
Im Club Capitol bei den Hagener Elbershallen kam es zu einem Streit.

Die Polizei konnte in Hagen am Wochenende eine Massenschlägerei verhindert. Nach einem Rapper-Auftritt wollten 50 Menschen aufeinander losgehen.

Hagen – Nach dem Auftritt des Rappers Jamule aus Essen im Hagener Club Capitol kam es in der Nacht auf Samstag (1. Oktober) zu einer Auseinandersetzung. Insgesamt 50 Menschen sollen in den Streit verwickelt gewesen sein.

StadtHagen
Fläche160,4 km²
Einwohner188.700

Nach Auftritt von Rapper Jamule in Hagen: Polizei kann eine Massenschlägerei verhindern

Der Streit ereignete sich gegen 2.20 Uhr. Anhänger des Musikers und eine andere Personengruppe bekamen sich in die Haare. Schlussendlich standen sich 40 bis 50 aggressiv auftretende Personen gegenüber, wie die Polizei Hagen in einer Pressemitteilung berichtet (alle News aus NRW bei RUHR24).

Nach dem Auftritt des Rappers Jamule kam es fast zu einer Massenschlägerei.

Bevor der Streit eskalieren konnte, traf die Polizei am Einsatzort ein. Daraufhin haben sich die beteiligten Personen umgehend entfernt.

Ein Pressevertreter wurde von Personen einer der beiden Gruppen genötigt, Fotos von dem Tumult zu löschen. Da der Journalist so an seiner Berufsausübung gehindert wurde, nahmen die Beamten eine Strafanzeige auf. Der Rapper Jamule selbst hat sich nicht zu dem Vorfall geäußert.

Mehr zum Thema