Allein mit Kind Rome

Ann-Kathrin Götze: Intimer Einblick in Familienleben mit Mario Götze und Baby Rome

Ann-Kathrin Götze
+
Auf Instagram gibt Ann-Kathrin Götze einen intimen Einblick in das Familienleben mit Ehemann Mario und Kind Rome.

Ann-Kathrin Götze gibt einen Einblick in ihren Alltag mit Ehemann Mario. Während dieser fleißig im Training ist, muss die 31-Jährige den Spagat zwischen Beruf und Baby meistern.

Düsseldorf – Szenen einer ganz normalen Ehe, vor denen auch Ann-Kathrin Götze (31) und ihr Ehemann Mario (30) nicht verschont bleiben. Zusammen mit dem kleinen Rome, schmeißt die Familie ihren Alltag. Doch dieser ist nicht immer einfach für die drei.

Ann-Kathrin Götze gibt auf Instagram intimen Einblick in Ehe mit Fußballer Mario

Szenen vom Familienalltag der Götzes gibt es nicht besonders oft. Kein Wunder, denn Mario Götze bereitet sich auf seine Fußballkarriere beim PSV Eindhoven vor und Ann-Kathrin Götze ist Influencerin mit über 1,3 Millionen Abonnenten auf Instagram, sowie Designerin von Schwimmkleidung.

Und ganz nebenbei muss sie sich noch um das sieben Monate alte Baby Rome kümmern – eine Babysitterin scheint es für ihn nicht zu geben. Auf Instagram hat Ann-Kathrin Götze nun einen Einblick gegeben, dass es bei den Götzes in ihrem neuen Appartment in Düsseldorf auch gerne mal ein wenig lauter werden kann.

„90 Prozent einer Ehe bestehen daraus, sich ‚was?‘ aus unterschiedlichen Räumen zuzuschreien“, erklärt Ann-Kathrin und zeigt damit, dass ihre Ehe vermutlich nicht anders ist als bei den meisten.

Alltag zwischen Baby und Sport: Ann-Kathrin Götze gibt Tipps für Mütter mit Neugeborenen

Doch derzeit scheint sich das Ehepaar gar nicht mehr so häufig zu sehen. Der Grund: Mario Götze steckt im Training für seinen neuen Verein PSV Eindhoven, wofür die Götzes extra nach Düsseldorf gezogen sind. In ihrem neuen Zuhause passt Ann-Kathrin alleine auf Rome auf.

Vor sieben Monaten kam das erste gemeinsame Kind von Ann-Kathrin und Mario Götze auf die Welt. Der kleine Rome ist seitdem der Lebensmittelpunkt der Familie.

Auf Instagram erklärt sie, dass einige andere Mütter sie gefragt hätten, wie sie ihren Alltag mit Baby unter einem Hut bekommen würde. Sie macht klar: „Wenn du etwas wirklich möchtest, dann schafft man es auch.“ Daher würde sie jeden Tag zwischen 11 und 13 Uhr Sport machen – genau die Zeit, zu der der kleine Rome schlafe und die Influencerin etwas Zeit für sich habe.

„Schafft man, wenn man will“: Ann-Kathrin Götze meistert Spagat zwischen Baby und Arbeit

Allerdings sei Rome in den letzten Tagen etwas quengelig geworden. Doch für Ann-Kathrin kein Problem, die erklärt, dass sie sich ein Umfeld geschaffen habe, das sie bei solchen Problemen unterstützen. So habe sie am Dienstag (19. Januar) beispielsweise ein Meeting bei Zoom gehabt. Im Hintergrund sei Rome jedoch sehr unruhig gewesen und hätte immer wieder gemeckert.

Video: Ann-Kathrin Götze gibt zu: Sie lässt sich Botox spritzen

Doch die Firma habe viel Verständnis für die Situation gehabt, worüber sie sehr froh sei. „Es ist immer so im Leben. Wenn du es irgendwie willst, kriegst du das auch hin. Egal ob Workout oder Arbeiten. Das schafft man auch mit einem Neugeborenen, wenn man das möchte“, erklärt Ann-Kathrin Götze.

Wegen Corona-Pandemie: Ann-Kathrin Götze mit akuter Fernweh

Doch ein Problem von Ann-Kathrin Götze lässt sich auf diese Weise leider nicht lösen: ihr Fernweh. Aufgrund der Corona-Pandemie ist das Reisen derzeit so gut wie unmöglich und das bereits seit vielen Monaten. Für die Influencerin und Designerin ungewohnt, denn sie liebt ihre Urlaube.

Daher schwelgt sie mit alten Fotos in Erinnerung, die sie anschließend auf Instagram teilt. „Ich heule. Wer ist sie? Und warum durfte sie reisen?“, schreibt die 31-Jährige zu einem Foto von sich aus dem Urlaub. Doch auf Trips durch andere Länder wird Ann-Kathrin Götze wohl noch längere Zeit verzichten müssen, denn ein Ende der Pandemie scheint noch nicht in Sicht zu sein.