In Lotte ist es am vergangenen Samstag (10. August) zu einem tödlichen Verkehrsunfall gekommen.

  • Ein Familienvater ist gemeinsam mit seinem Sohn bei einem Autounfall verunglückt.
  • Der Wagen prallte gegen einen Baum.
  • Die beiden waren unterwegs zu einem Fußballspiel.

Ein 43-jähriger Autofahrer und sein 17-jähriger Sohn sind am Samstagvormittag gegen 11 Uhr mit ihrem Wagen verunglückt. Gemeinsam waren sie unterwegs zum Fußballspiel der Sportfreunde Lotte gegen den VfB Homberg, wo sie zum ehrenamtlichen Vereinsordner-Team gehörten.

Fahrzeug prallte gegen einen Baum

Wie die Polizei inzwischen mitgeteilt hat, fuhr der 43-Jährige aus Richtung Tecklenburg-Leeden kommend in Richtung Lotte. In Höhe der Münsterstraße kam das Fahrzeug in einer Linkskurve zunächst nach rechts von der Fahrbahn ab. Anschließend schleuderte das Fahrzeug nach links und prallte dort gegen einen Baum.

Der 43-Jährige verstarb noch an der Unfallstelle. Der 17-jährige Beifahrer wurde nach der Bergung aus dem Fahrzeug mit schwersten Verletzungen durch einen Rettungswagen in ein Krankenhaus nach Osnabrück transportiert. Doch auch er verstarb später im Krankenhaus.

Sportfreunde Lotte wünschen den Hinterbliebenen viel Kraft

Das Heimspiel der Sportfreunde Lotte gegen den VfB Homberg wird von einem tragischen Unfall überschattet.Auf dem Weg…

Gepostet von Sportfreunde Lotte am Sonntag, 11. August 2019

+++ Solingen: Hund beißt Jungen (5) Teil des Ohrs ab +++

Der Fußballverein zeigt sich sichtlich geschockt vom schweren Unfall. Via Facebook teilten die Sportfreunde Lotte mit:

„Die Sportfreunde Lotte sprechen der Familie ihr aufrichtiges Mitgefühl aus und wünschen in dieser schwierigen Zeit viel Kraft.“