Vermisste Werdohlerin

Feuerwehr birgt Frauenleiche aus der eiskalten Lenne - Identität ist geklärt

Mit Einreißhaken an langen Stangen versuchten Einsatzkräfte der Feuerwehr den leblosen Körper vor dem Rechen des Lenne-Obergrabens freizubekommen.
+
Mit Einreißhaken an langen Stangen versuchten Einsatzkräfte der Feuerwehr den leblosen Körper vor dem Rechen des Lenne-Obergrabens freizubekommen.

Die Feuerwehr hat die Leiche einer Frau aus der Lenne geborgen. Ihre Identität steht jetzt fest. Es handelt sich um die seit drei Wochen vermisste Werdohlerin.

Update von Dienstag, 24. Januar, 12.02 Uhr: Jetzt gibt es traurige Gewissheit: Bei der toten Frau aus der Lenne handelt es sich um die seit rund drei Wochen vermisste Werdohlerin. Das hat die Polizei am Dienstagmittag offiziell mitgeteilt. Zur Klärung der Todesursache werde auf Anordnung der Staatsanwaltschaft Hagen in den nächsten Tagen eine Obduktion des Leichnams durchgeführt, hieß es weiter. Derzeit lägen allerdings keinerlei Hinweise auf ein Fremdverschulden vor. 

FlussLenne
Länge129 km
QuelleSauerland

Update von Dienstag, 24. Januar, 10.55 Uhr: Die Identität der Toten, die die Feuerwehr am Montag (23. Januar) aus der Lenne geborgen hat, ist auch am Morgen danach noch nicht eindeutig geklärt. Das sagte Polizei-Pressesprecher Lorenz Schlotmann auf Nachfrage von come-on.de und trat damit entsprechenden, im Internet verbreiteten Gerüchten entgegen.

Werdohl: Feuerwehr birgt Frauenleiche aus der eiskalten Lenne

[Erstmeldung vom 23. Januar] Werdohl - Am Montagnachmittag haben Mitarbeiter des Wasserkraftwerks am Lenne-Obergraben in Werdohl (Nordrhein-Westfalen) eine leblose Person in der Lenne entdeckt. Wie come-on.de berichtet, verständigten die Kraftwerksmitarbeiter daraufhin Polizei und Feuerwehr. Schnell war klar: Der weibliche Körper war nach Einschätzung der Einsatzkräfte schon einige Tage im Wasser.

Der leblose Körper wurde von einem Bestatter übernommen und zur rechtsmedizinischen Untersuchung gebracht. Die Identität der Leiche konnte nämlich vor Ort nicht zweifelsfrei geklärt werden.

Lebloser Körper in der Lenne entdeckt: Identität der Frauenleiche noch unklar

Hinweise auf ein Fremdverschulden lägen allerdings nicht vor, teilte die Polizei mit. Weitere Stellungnahmen gab die Kriminalpolizei, die noch an Ort und Stelle ihre Ermittlungen aufnahm, am Montag noch nicht ab.

Für einige Einsatzkräfte der Werdohler Feuerwehr wurde Einsatz zu einer belastenden Angelegenheit, sie kehrten mit blassen Gesichtern und Tränen in den Augen von der Fundstelle zurück. Ihnen wird eine Psychosoziale Unterstützung angeboten. Um Schaulustige abzuhalten, hatten Feuerwehr und Polizei die alte Lennebrücke, die derzeit nur als Fußgängerbrücke dient, während des Einsatzes abgesperrt. Wir berichten weiter.

Am Montag wurde eine Leiche in einem Wald gefunden. Er war ein Tatverdächtiger bei einem Tötungsdelikt in Siegen.