Ehefrau von Michael Wendler

Laura Müller mit neuem Mann an ihrer Seite – er will sie retten

Laura Müller hat einen neuen Geschäftspartner, der ihre Influencer-Karriere wieder auf Vordermann bringen soll. Der Manager hat bereits mit einer Rotlicht-Größe zusammengearbeitet.

NRW – Seit Schlagersänger Michael Wendler (49) vor knapp einem Jahr unter die Verschwörungsideologen gegangen ist, liegt seine Karriere so gut wie auf Eis. Doch mit seinen zweifelhaften Äußerungen zur Corona-Pandemie hat der Sänger aus Dinslaken (NRW) nicht nur sich selbst geschadet, sondern auch Ehefrau Laura Müller (21). Das soll sich jetzt ändern: Laura will offenbar mithilfe eines anderen Mannes ihre Karriere wieder ankurbeln.

NameLaura Müller
Geboren30. Juli 2000 (Alter 21 Jahre), in Tangermünde
EhepartnerMichael Wendler (verh. 2020)

Laura Müller und Michael Wendler: Karriere liegt nach Corona-Skandal fast auf Eis

Noch vor einem Jahr hätte die Karriere von Wendler-Ehefrau Laura Müller nicht besser laufen können: Die damals erst 20-Jährige konnte bereits auf ein Playboy-Shooting und eine Teilnahme bei „Let‘s Dance“ zurückblicken, hatte außerdem auf Instagram zahlreiche gutbezahlte Werbedeals plus einen Mega-Vertrag mit Kaufland eingesackt und brillierte zudem in einer eigenen Reality-Show auf Vox.

Nachdem Ehemann Michael Wendler die Maßnahmen zur Bekämpfung der Corona-Pandemie jedoch öffentlich angezweifelt hat, war mit einem Schlag alles vorbei: RTL kündigte die TV-Verträge, Wendler-Manager Markus Krampe gab auf und fast alle Werbepartner sprangen ab (mehr Nachrichten über NRW-Promis auf RUHR24).

Laura Müller hat einen neuen Manager: Dieser Mann soll jetzt die Karriere der Wendler-Frau retten

Dieser Tage macht Laura Müller höchstens noch mit neuen Fotos ihres Hundes Tiger Schlagzeilen – doch auch dessen extra neu eingerichteter Instagram-Kanal (18.000 Abonnenten) scheint die Karriere der ehemaligen Influencerin nicht wirklich voranzubringen.

Doch das soll dieser Mann jetzt offenbar ändern: Nach Angaben von „OK“ möchte Laura Müller mit Eventmakler Steffen Fetzer ihre Karriere wieder auf Vordermann bringen. Das beweist auch die neue E-Mail-Adresse, unter der Laura Müller laut ihrer Instagram-Seite seit kurzem für Anfragen zu erreichen ist: laura@influxo.eu. 

Laura Müller arbeitet mit Influxo zusammen: Wendler-Frau kooperiert mit Freund von Bert Wollersheim

Laut der Zeitschrift Gala ist Steffen Fetzer der Chef der Vermittlungsagentur Influxo – einer Influencermarketingagentur, die Influencer und Unternehmen miteinander vernetzt. Auf der Homepage der Agentur heißt es: „Wir schmieden Partnerschaften, die werbewirksam und nachhaltig sind, weil wir auf Berührungspunkte bei den Konditionen ebenso achten, wie auf menschliche Übereinstimmung zwischen Influencer und Brand.“

Laura Müller und Michael Wendler im September 2019. Es war einer der ersten Auftritte des Paares.

Laut Website funktionieren die Kooperationen zwischen Unternehmen und den jeweiligen Influencern ganz einfach: „Du hast ein Produkt, einen Brand oder Service, den Du von einem erfahrenen Markenbotschafter über Social Media, Blogs oder Vlogs bewerben lassen möchtest? Dann fülle unser Formular aus und teile uns deine Vorstellungen von einer Zusammenarbeit mit.“ Aber auch Influencer können auf der Plattform aktiv nach einem Werbepartner suchen.

Laura Müller und Influxo: Bringt neuer Partner Glück? Influencerin bekam für Werbedeals Shitstorm

Erfahrung im Business hat Influxo-Chef Steffen Fetzer allemal: Laut Gala hat der Geschäftsmann bereits mit Skandalnudel Bert Wollersheim (70) oder Schlagersängerin Melanie Müller (33) zusammengearbeitet. Wollersheim bezeichnet Fetzer auf seinem Instagram-Kanal sogar als „Freund“, war zudem Gast bei dessen Hochzeit mit Ginger Costello.

Ob die Zusammenarbeit aber im Falle von Laura Müller gut geht? Bislang mussten Werbepartner, die trotz aller Skandale um Michael Wendler noch mit Laura Müller zusammenarbeiten wollten, im Nachhinein meistens einen Shitstorm auf Social Media einstecken. Ob Laura Müller mit ihrem neuen Geschäftspartner aber ihre Karriere endlich wieder ankurbeln kann, wird sich zeigen.

Rubriklistenbild: © Rolf Vennenbernd/dpa