Verkehrsunfall

Lastwagen begräbt Auto unter sich: 5 Verletzte bei Unfall in Essen

Blick auf den umgestürzten Lkw in Essen-Steele.
+
In Essen-Steele ist bei einem Verkehrsunfall ein Lkw auf die Seite gekippt – mehrere Personen wurden teils schwer verletzt.

Bei einem schweren Verkehrsunfall in Essen-Steele gab es gleich mehrere Verletzte. Den Einsatzkräften bot sich vor Ort „ein Bild der Verwüstung“.

Essen – Ein Lastwagenfahrer hat auf der Bochumer Landstraße in Essen-Steele die Kontrolle über seinen 40-Tonner verloren und einen Unfall mit fünf Verletzten verursacht. Das mit Lebensmitteln beladene Fahrzeug sei am Montagabend (28. November) mit mehreren Autos und einem Linienbus zusammengestoßen.

Verkehrsunfall in Essen Steele – Fahrer von 40-Tonner verliert die Kontrolle über sein Fahrzeug

Bei dem Unfall in Essen war der 40-Tonner auf die Seite gekippt, sagte ein Feuerwehrsprecher. Dabei begrub der Lastwagen ein Auto halb unter sich.

Ein Mensch steckte in dem Wagen fest und wurde von der Feuerwehr gerettet. Auch der Lkw-Fahrer musste durch die Windschutzscheibe befreit werden. Die fünf verletzten Menschen, darunter drei Schwerverletzte, wurden alle zur Behandlung in ein Krankenhaus gebracht.

Bei dem Unfall riss auch der Dieseltank des Lastwagens ab, so flossen mehrere Hundert Liter Dieselkraftstoff über die Straße. Den Rettungskräften habe sich „ein Bild der Verwüstung“ geboten, sagte der Feuerwehrsprecher.

Mehrere Verletzte nach Crash im Osten von Essen – Lkw kippt auf die Seite

Die Reinigungs- und Bergungsarbeiten dauerten den Angaben zufolge am Dienstagmorgen (Stand: 9.15 Uhr) noch an. Gegenüber RUHR24 erklärte die Polizei Essen, dass die Bochumer Landstraße in Richtung Essen-Steele noch für eine ganze Weile komplett gesperrt sei. In Fahrtrichtung Bochum sei die Straße hingegen frei.

Warum der Fahrer die Kontrolle über den Lastwagen verlor, war zunächst unklar. Die Polizei ermittelt zur genauen Unfallursache. Das Verkehrsunfallteam hat die Spuren nach Polizeiangaben bereits in der vergangenen Nacht sichern können. Mit DPA-Material

Mehr zum Thema