Polizeieinsatz in Krefeld

Mann flieht mit Messer aus Psychiatrie und stiehlt Auto - Vater rettet Kinder in letzter Sekunde

Mann bedroht Personen in Krefeld mit Messer.
+
Mann bedroht Personen in Krefeld mit Messer.

In Krefeld konnte am Dienstag ein Mann aus einer Psychiatrie flüchten. Mit einem Messer bedrohte der psychisch kranke Mann mehrere Menschen und stahl ein Auto. 

  • In Krefeld ist am Dienstag ein 23-jähriger Mann aus einer Psychiatrie geflohen.
  • Der Mann bedrohte unter anderem Mitarbeiter des Krankenhauses mit einem Messer.
  • Mehrere Polizisten nahmen die Verfolgung auf und konnten den Mann schließlich überwältigen.

Krefeld - Großeinsatz der Polizei in Krefeld. Ein Mann hat am Dienstagabend (10. Dezember) gegen 18.30 Uhr mehrere Mitarbeiter eines Krankenhauses auf der Straße Dießemer Bruch mit einem Messer bedroht und ergriff daraufhin die Flucht. Zuvor hatte sich der psychisch kranke Mann in einer geschlossenen Abteilung befunden.

Krefeld: Mann flieht aus Psychiatrie und bedroht Vater mit Messer

Nachdem er die Psychiatrie verlassen hatte, begab sich der 23-Jährige dann zum Parkplatz eines nahe gelegenen Krankenhauses und bedrohte auch dort einen Mann mit dem Messer. Dieser wollte gerade seine Kinder im Auto anschnallen. Doch er reagierte geistesgegenwärtig und riss die beiden schnell aus dem Auto und überließ seinen Wagen "dem offenkundig verwirrten Mann", schreibt die Polizei Krefeld in einer aktuellen Mitteilung.

Der 23-Jährige durchbrach daraufhin mit dem gestohlenen Auto die geschlossene Schranke des Parkplatzes an dem Krankenhaus und raste davon. Zwischenzeitlich wahren mehrere Streifenwagen der Polizei eingetroffen. Die Beamten nahmen sofort die Verfolgung des Mannes auf.

Mann flieht aus Psychiatrie in Krefeld: Polizei setzt Pfefferspray ein

Schließlich gelang es ihnen, den 23-jährigen Mann auf der Straße Untergath einzuholen. Dort mussten die Einsatzkräfte Pfefferspray einsetzen, um den geflüchteten Mann zu überwältigen. Wie die Polizei Krefeld mitteilt, ist der 23-Jährige bereits polizeibekannt und befindet sich zwischenzeitlich wieder im Krankenhaus. Die Polizei und Staatsanwaltschaft in Krefeld haben nun die Ermittlungen zu den Hintergründen der Flucht aufgenommen.

In Dortmund bedrohte kürzlich ein vermeintlicher Kunde den Mitarbeiter einer Tankstelle mit einem Messer. Mit übergezogener Kapuze betrat der Unbekannte den Verkaufsraum der Tankstelle und forderte Geld aus der Kasse. Mit seiner Beute ergriff der Mann schließlich die Flucht. Die Polizei hofft nun auf Zeugen.