Kölner Lichter 2019: So schön war das große Feuerwerk am Rhein

+
Nicht mehr lange dann beginnt das Feuerwerk der Veranstaltung Kölner Lichter 2019. Foto: Victoria Bonn-Meuser dpa/lnw

Die Kölner Lichter 2019 haben am Samstag Hunderttausende Besucher an den Rhein gelockt. Das Feuerwerk war sehenswert. Die Deutzer Brücke wurde blockiert.

Die "Kölner Lichter 2019" waren sehenswert. Hunderttausende Besucher kamen zu dem Event am Rhein mit dem spektakulären Feuerwerk.

  • Die Kölner Lichter 2019 haben am Samstag (13. Juli) Hunderttausende Leute an den Rhein gelockt.
  • Es gab Konzerte, leuchtende Schiffe und ein spektakuläres Feuerwerk.
  • Aktivisten blockierten die Deutzer Brücke.

Update, Sonntag (14. Juli), 8.31 Uhr: Das Feuerwerk über dem Rhein am Abend war sehenswert. Fast fünf Tonnen Leuchtmittel wurden in den Himmel geschossen.

  • Köln: Zuschauer verfolgen am Rheinufer das große Feuerwerk zur Musik von Jacques Offenbach im Rahmen der "Kölner Lichter". Foto: Henning Kaiser/dpa
  • Köln: Zuschauer verfolgen am Rheinufer das große Feuerwerk zur Musik von Jacques Offenbach im Rahmen der "Kölner Lichter". Foto: Henning Kaiser/dpa
  • Köln: Zuschauer verfolgen am Rheinufer das große Feuerwerk zur Musik von Jacques Offenbach im Rahmen der "Kölner Lichter". Foto: Henning Kaiser/dpa

Warum die Kritik zum Feuerwerk trotz Klimanotstands in Köln unangebracht ist, lest ihr hier.

Kölner Lichter 2019: Aktivisten blockieren Deutzer Brücke

Update, Samstag (13. Juli), 20.21 Uhr: Am Kölner Tanzbrunnen beginnt die Party passend zu den Kölner Lichtern. Jetzt auf der Bühne: die Band Cat Ballou.

Update, Samstag (13. Juli), 14.34 Uhr: Eine Gruppe Protestanten hat am Mittag die Deutzer Brücke in Köln blockiert. Die Aktivisten setzen sich nach eigenen Angaben für eine autofreie Innenstadt und für den Kampf gegen den Klimawandel ein.

Fest hat begonnen

Update, Samstag (13. Juli), 13.52 Uhr: Nur noch wenige Minuten, dann geht es auf beiden Rheinseiten mit der Veranstaltung los. Um 14 Uhr ist es soweit! Bis zum Feuerwerk heute Abend dauert es aber noch ein wenig.

Update, Samstag (13. Juli), 8.20 Uhr: Alle die mit dem Auto nach Köln fahren wollen, sollten dran denken, dass die Sommerferien heute begonnen haben. Schon gestern waren viele Autobahnen völlig dicht - und das wird für das gesamte Wochenende erwartet. Bringt also viel Geduld für die Anfahrt mit!

Besucher sollten viel Zeit einplanen

Update, Freitag (12. Juli), 15.05 Uhr: Besucher aus dem Ruhrgebiet müssen vor allem für die Abreise in der Nacht zu Sonntag (14. Juli) viel Zeit einplanen. Denn bereits ab 23 Uhr am Freitag (12. Juli) beginnt die Deutsche Bahn mit Bauarbeiten. Davon betroffen ist die Strecke zwischen Essen und Düsseldorf.

Ursprungsmeldung, Donnerstag (11. Juli), 19.56 Uhr: Ab 14 Uhr startet die Veranstaltung am Samstag (13. Juli) auf beiden Rheinseiten. Doch das spannende Programm startet erst ab 20.15 Uhr im Kölner Tanzbrunnen.

Cat Ballou sind mit dabei

Dann hat nämlich die Band Cat Ballou auf der Open-Air-Bühne bei den Kölner Lichtern ihr Heimspiel. Dazu unterstützen einige Gäste die Kölschen Jungs. Mit dabei sind beispielsweise Stefanie Heinzmann sowie Newcomer Josh, der mit dem Song "Cordula Grün" die Charts stürmt. Die Konzerte sind kostenlos.

Cat Ballou sind ebenso bekannt für Köln wie die Bläck Fööss. Doch die mussten kürzlich einen schweren Schicksalsschlag verkraften.

Kurz bevor es dunkel wird, starten 50 beleuchtete Schiffe ab 21.50 Uhr nacheinander ihre Fahrt auf dem Rhein. Währenddessen gibt es schon entlang des Rheins die ersten Feuerwerke.

Das große Highlight ist allerdings das Feuerwerk um 23.30 Uhr. Denn es wird synchron zur Musik abgefeuert.

Viele Tickets für das Feuerwerk ausverkauft

Je nachdem, wo ihr euch das spektakuläre Feuerwerk ansehen wollt, braucht ihr ein Ticket. Einige Eintrittskarten, wie auf dem Hohenzollern Balkon, der Früh-Tribüne und Domblick Terrasse sind zwar bereits ausverkauft. Aber für einige Locations sind noch Tickets verfügbar.

Außerdem gibt es einige Stellen, wo ihr das Feuerwerk kostenlos sehen könnt.

Da zu dem Event etwa eine Million Besucher erwartet werden, rät der Veranstalter zu einer frühzeitigen Anreise bis spätestens 20 Uhr.

Überfüllte Flächen Abends gesperrt

Der Bereich am Rheinufer, wo das große Feuerwerk zu sehen ist, erstreckt sich auf etwa 1800 Meter. Hierbei handelt es sich um die Strecke zwischen der Hohenzollernbrücke und der Zoobrücke. Aber ab 20 Uhr ist es möglich, dass einige Flächen bereits gesperrt sind.

Ist beispielsweise der Tanzbrunnen bereits überfüllt, dürfen die Sicherheitskräfte niemanden mehr rein lassen.

Außerdem rät der Veranstalter allen, die erst nach 20 Uhr erscheinen, sich einen Platz zwischen Bastei und Zoobrücke zu suchen.

Anreise und Abreise gut planen!

Für die Besucher, die mit der Bahn anreisen, gibt es Sonderfahrpläne. So fahren beispielsweise die S6 nach Essen und der RE1 nach Düsseldorf bis etwa 2.30 Uhr regelmäßig. Danach halten die Bahnen stündlich am Köln Hauptbahnhof.

Wichtig! Parallel zu den Kölner Lichtern 2019 laufen die Darts Masters in der Lanxess Arena ganz in der Nähe. Deshalb sollte etwas mehr Zeit für die An- und Abreise eingeplant werden.

Wer nicht bis nach Köln reisen möchte, der kann sich die Show live im TV anschauen. Denn zwischen 20.15 Uhr und 00.05 Uhr überträgt der WDR das Spektakel live.