OB Reker erläutert neue Regeln

Köln verschärft Corona-Maßnahmen: Nur mit Schnelltest zum Friseur und in den Zoo

Friseurin Jule Napiontek schneidet im „Salon Success“ ihrer Kundin Sophie Pilgrim die Haare.
+
Für den Besuch beim Friseur muss ab Montag in Köln ein negativer Corona-Schnelltest vorgezeigt werden. (Symbolbild)

Aufgrund hoher Corona-Zahlen muss beim Besuch des Kölner Zoos ein negativer Corona-Schnelltest vorgelegt werden. Auch für den Friseurbesuch braucht es ab Montag einen Test.

Köln – Die Corona-Lage ist auch in Köln* weiterhin besorgniserregend. Wie Kölns Oberbürgermeisterin Henriette Reker* nun ankündigte, hat sich der Krisenstab der Stadt deshalb auf weitere Maßnahmen verständigt. So soll nun in Museen und im Kölner Zoo*, aber auch bei körpernahen Dienstleistungen, wie zum Beispiel beim Friseur, ein negativer Corona-Schnelltest vorgelegt werden.

Aber auch im Hinblick auf die Maskenpflicht gibt es weitere Beschränkungen. Welche Regeln in Köln aufgrund der aktuellen Corona-Situation nun verschärft wurden und wie wichtig Corona-Schnelltests werden* könnten, berichtet 24RHEIN*. *24RHEIN ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA.