Horror-Nachr

Schreckenstat in NRW: Unbekannte sollen Obdachlosen angezündet haben

Rettungswagen Blaulicht Obdachloser
+
In NRW soll ein Obdachloser Opfer eines Tötungsdelikts geworden sein.

Ein Obdachloser aus NRW soll Opfer eines schrecklichen Gewaltverbrechens geworden sein. Unbekannte sollen versucht haben, den 44-Jährigen bei lebendigem Leibe zu verbrennen.

Köln – Die Winterzeit ist für obdachlose Menschen bekanntlich nicht einfach. Für einen Wohnungslosen aus Köln ist die vergangene Nacht jedoch zum blanken Horror geworden: Der 44-jährige Mann soll von unbekannten Tätern angezündet worden sein. Jetzt ermittelt eine Mordkommission.

StadtKöln
Fläche405,2 km²
Gegründet38 v. Chr.
Bevölkerung1,032 Mio (2020)
BürgermeisterinHenriette Reker

Köln: Obdachloser in der Nacht von Unbekannten angezündet

Wie die Polizei Köln bekannt gegeben hat, soll der Mann ein „Angehöriger der örtlichen Starktrinkerszene sein“ und sich in der Nacht von Freitag (4. Dezember) auf Samstag (5. Dezember) an seiner altbekannten Schlafstätte am Kölner Severinswall niedergelassen haben. Dort soll es an dann auch zum vermeintlich versuchten Mord an dem Mann gekommen sein.

Mitten in der Nacht hätten dann nämlich Unbekannte versucht, den Mann bei lebendigem Leibe zu verbrennen. Aufgefallen sei die Tat jedoch erst am heutigen Samstagmorgen (5. Dezember) gegen 9 Uhr, als der Obdachlose „mit augenscheinlich schweren Brandverletzungen“ auf dem Kölner Chlodwigplatz um Hilfe gebeten habe.

Am Chlodwigplatz in Köln hatte der Obdachlose Hilfe gesucht.

Mann aus NRW angezündet – Mordkommission ermittelt gegen Unbekannte

Nach Eintreffen des Notarztes musste dieser feststellen, dass der 44-jährige Obdachlose lebensgefährlich verletzt war. Derzeit werde der Mann in einer Klinik intensivmedizinisch behandelt und soll nicht vernehmungsfähig sein. Eine Mordkommission der Kriminalpolizei Köln hat indes am Samstagmorgen (5. Dezember) die Ermittlungen wegen des Verdachts eines versuchten Tötungsdelikts aufgenommen.

Die Polizei Recklinghausen ermittelt derzeit ebenfalls in einem Fall, in dem ein Mann einen anderen angezündet haben soll. Der Vorfall hat sich in einem Altenheim in Recklinghausen, im nördlichen Ruhrgebiet abgespielt.