Bahnfahrer schockiert

NRW: Betrunkener Mann hält S-Bahn mit irrer Aktion an Gleis auf

Bei einer S-Bahn-Fahrt am Kölner Hauptbahnhof ist es am Samstag zu einer wahnwitzigen Aktion gekommen. Ein Mann sorgte für Sprachlosigkeit.

  • In Köln hat ein Mann am Hauptbahnhof für Unruhe gesorgt.
  • Er setzte sich mitten auf die Gleise und hielt eine S-Bahn der Linie S6 auf - die dann Verspätung hatte.
  • Bei der Bundespolizei ist der Mann kein unbekannter.

Köln - Das hätte auch nach hinten losgehen können! Ein Mann hat am Samstag (11. Juli) am Hauptbahnhof in Köln versucht, einen Zug zu stoppen, indem er sich einfach auf die Gleise vor den Zug setzte. Und was soll man sagen: Es hat geklappt, wie ein Bericht der Bundespolizei jetzt zeigt.

Ort

Hauptbahnhof Köln

Adresse

Trankgasse 11, 50667 Köln

Eröffnet

5. Dezember 1859

Köln Hauptbahnhof: Mann setzt sich vor S6 an Gleis 10

Vorne im Bild sieht man, wie ein Mann gerade dabei ist, sich am Kölner Hauptbahnhof vor eine S-Bahn zu setzen.

Geschehen ist das Ganze am Gleis 10 im Hauptbahnhof von Köln vor einer Bahn der Linie S6, die zwischen Essen und Köln verkehrt. Die Bahn war um kurz vor 18 Uhr bereits fahrbereit, als der Mann sich auf die Gleise vor den Zug setzte. Videoaufnahmen der Deutschen Bahn bezeugen den Vorfall.

Zuvor hatte der 35-jährige Mann mit dem Lokführer der S-Bahn diskutiert. Weshalb, ist bislang unklar. Klar ist jedoch, dass der polizeibekannte Mann reichlich Alkohol im Blut hatte: 2,18 Promille zeigte der Promillewert auf dem Messgerät der Polizei Köln an.

Ende Juli ist es in Düsseldorf zu einer Sperrung des Hauptbahnhofs gekommen. Die Polizei hatte dabei einen schlimmen Verdacht. Es hat Hinweise auf Brandstiftung gegeben.

Bundespolizei NRW muss am Hauptbahnhof in Köln zugreifen

Diese hatte den 35-Jährigen von den Gleisen geholt und vorläufig festgenommen. Auf der Wache am Hauptbahnhof in Köln stellte sich zudem heraus, dass der Mann mehrfach wegen Eigentums- sowie Fahrgelddelikten in Erscheinung getreten war. Kurios: Erst vor drei Wochen saß der Mann noch im Gefängnis.

View this post on Instagram

Beschreibung öffnen⤵ ------------------------------------------- Beitragsnummer: 85. ------------------------------------------- Infotext: Heute mal eine Kölner S-Bahn bei der Einfahrt in den Kölner Hauptbahnhof. Im Hintergrund sieht man noch eine BR 442 und die Hohenzollernbrücke mit dem Reiterstandbild von Kaiser Friedrich dem 3ten. ------------------------------------------- Datum: 13.08.2019 Ort: Köln HBF Baureihennummer: BR 422 010-9 Zugnummer: / Ankunftszeit: / Abfahrszeit: / ⌛ Verspätung: / Startbahnhof: / Zielbahnhof: / ------------------------------------------- Mit dabei: / Partnerseiten: @trainspotting_vgn @rothester_411er @andri_spotting Auch folgen: @rothester_411er @trainspotting_vgn ------------------------------------------- Hashtags: #trainspotting #fotografie #db #dbpersonenverkehr #deutschebahn #kvb #br422 #s6kölnessen #sbahn #triebzug #triebwagen #personenverkehr #personenzug #köln #kölnerhauptbahnhof ------------------------------------------- (c) by @bogobombe_trainspotting -------------------------------------------

A post shared by Nico (@bogobombe_trainspotting) on

Die Bundespolizei in Köln erstattete Strafanzeige wegen Nötigung. Durch diesen Vorfall entstand insgesamt eine Gesamtverspätung von 73 Minuten.

Und noch auf einer anderen Zugstrecke in NRW gab es Aufregung: Eine 10.000-Volt-Leitung war gerissen und hatte für einen Totalausfall auf der Strecke der Linie S2 und des RE42 gesorgt. Das Schlimme: Die Fahrgäste stecken bei der Hitze im Abteil fest. 

Rubriklistenbild: © Bundespolizei; Collage: RUHR24

Mehr zum Thema