Tiere sofort untersucht

Kranke Kaninchen vor Tierheim in Köln ausgesetzt: „Hatten zunächst wenig Hoffnung“

Ein Kaninchen-Junges der Rasse Zwergwidder schaut neugierig aus dem Stall hinaus.
+
Zwei kranke Kaninchen wurden vor dem Tierheim in Köln einfach ausgesetzt (Symbolbild)

Das Tierheim Köln-Dellbrück hat zwei verwahrloste Kaninchen vor seinen Toren gefunden. Doch das Tierheim konnte die beiden im letzten Moment retten.

Köln – Immer wieder setzen Menschen ihre Haustiere aus. Das Tierheim Köln-Dellbrück kümmert sich dann um die häufig Tiere. Doch jetzt ereignete sich erneut ein trauriger Fall. Vor den Toren des Tierheims in Köln* wurden zwei Kaninchen ausgesetzt. Der Gesundheitszustand: Miserabel.

Während die Zähne von Kaninchen „Herr Schulze“ in die Backentasche bohrten, war Kaninchendame „Floppy“ gelähmt. Sofort werden die beiden Kaninchen untersucht. Ihnen soll schnellstmöglich geholfen werden. „Vor allem bei „Floppy“ hatten wir zunächst wenig Hoffnung“, sagte Sylvia Hemmerling vom Tierheim auf Anfrage von 24RHEIN*. Wie es den verwahrlosten und ausgesetzten Kaninchen nun geht und wie ihnen das Tierheim in Köln helfen konnte*, berichtet 24RHEIN*. *24RHEIN ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA.