Polizei beendet Großeinsatz in Köln: vorerst keine verdächtigen Personen gefunden

Die Polizei in Köln überprüft derzeit verdächtige Personen. Der Bahnverkehr am Hauptbahnhof steht still.
+
Die Polizei in Köln überprüft derzeit verdächtige Personen. Der Bahnverkehr am Hauptbahnhof steht still.

In Köln lief am Abend ein großer Einsatz der Polizei. Am Hansaring überprüften Beamte verdächtige Personen. Der Bahnverkehr am Hauptbahnhof war betroffen.

In Köln lief am Abend ein großer Einsatz der Polizei. Im Bereich der Haltestelle Hansaring überprüften Beamte verdächtige Personen. Auch der Bahnverkehr am Hauptbahnhof war betroffen.

  • Am Freitagabend (11. Oktober) gab es in Köln einen großen Einsatz der Polizei.
  • In einer S-Bahn an der Haltestelle Hansaring sollen sich zwei verdächtige Personen aufgehalten haben.
  • Der Einsatz wurde nach etwa einer Stunde beendet.

Einsatz der Polizei in Köln beendet

Update, Freitag (11. Oktober), 21.20 Uhr: Laut Angaben der Polizei ist der Einsatz vor Ort nun beendet. Die verdächtigen Personen gelten nicht offiziell als flüchtig, die Suche nach verdächtigen Gegenständen ginge aber weiter.

Update, Freitag (11. Oktober), 21.10 Uhr: Wie die Deutsche Bahn mitteilt, sind die polizeilichen Ermittlungen im Bereich des Hauptbahnhofs in Köln nun beendet. Die Züge fahren auf auf dem Abschnitt nun wieder ohne Einschränkungen. Es kann jedoch weiterhin zu Verspätungen und Teilausfällen kommen.

Köln: Ermittlungen der Polizei dauern an

Update, Freitag (11. Oktober), 20.58 Uhr: Die Einsatzkräfte der Polizei in Köln sind nach wie vor mit der Überprüfung der S-Bahn beschäftigt. Es ist weiterhin mit Einschränkungen im Bahnverkehr zu rechnen.

Fahrgäste werden gebeten, ihre Zugverbindung vor der Abfahrt zu prüfen.

Erstmeldung, Freitag (11. Oktober), 20.32 Uhr: Auf Twitter teilt die Polizei Köln mit, man sei aktuell mit "starken Kräften vor Ort" und überprüfe eine S-Bahn. "Uns wurden durch Bahnfahrende zwei verdächtige Personen gemeldet, die sich in einer S-Bahn aufgehalten haben sollen", so die Polizei.

Köln: Polizei ermittelt wegen verdächtigen Personen in S-Bahn

Laut der ermittelnden Beamten wurde die S-Bahn an der Haltestelle Hansaring in Köln angehalten und von den Einsatzkräften vor Ort kontrolliert. Dabei habe man keine zunächst keine verdächtigen Personen festgestellt.

In der Zwischenzeit kamen Gerüchte auf, es gebe eine Bombendrohung oder Schüsse seien gefallen. "Das ist falsch. Uns sind keine Meldungen über Schüsse bekannt", so die Polizei via Twitter.

Die Polizei bittet außerdem darum, Spekulationen und das Verbreiten von Falschmeldungen zu unterlassen. Die Ermittlungen dauern an.

Köln Hauptbahnhof: Bahnverkehr massiv gestört

Durch den Polizeieinsatz kommt es am Hauptbahnhof Köln derzeit zu massiven Störungen im Bahnverkehr. Wie die Deutsche Bahn mitteilt, sind folgende Züge betroffen:

  • RE1
  • RE6
  • RE8
  • RE9
  • RE12
  • RE22
  • RB24
  • RB25
  • RB27
  • RB38

Auch bei den S-Bahnlinien S6, S11, S12 kann es zu Teilausfällen kommen, heißt es auf Twitter. Bisher liegen keine Informationen zur Dauer der Sperrung vor.

Ende Juli ist es in Düsseldorf zu einer Sperrung des Hauptbahnhofs gekommen. Die Polizei hatte dabei einen schlimmen Verdacht. Es hat Hinweise auf Brandstiftung gegeben.

In Köln am Rheinufer wurde am 26. Oktober eine Leiche mit einem auffälligen Tattoo gefunden. Die Polizei erhofft aufgrund er Auffälligkeit Hilfe bei den Ermittlungen.