Mehr Klarheit nach Corona-Gipfel?

Kita-Betreuung im Lockdown noch ungewiss - NRW-Opposition mit klarer Forderung

Jacken und Rucksäcke hängen in einer Städtischen Kita an Haken im Flur.
+
Wie geht es in Kitas in NRW während des Corona-Lockdowns weiter? Noch ist das unklar.

Die Corona-Pandemie sorgt vor dem Bund-Länder-Gipfel bei den Kitas für große Fragezeichen. Bleiben sie geschlossen? Eltern fragen sich, wie Kinder dann betreut werden sollen.

Zum Leben ohne Einschränkungen werden die Menschen in Deutschland wegen der Corona-Pandemie noch für längere Zeit nicht zurückkehren können. Vor dem erneuten Gipfel von Bund und Ländern am Dienstag - nach dem die Lockdown-Verlängerung verkündet werden soll - zeichnet sich bereits ab, dass ein Regelbetrieb an Schulen nicht möglich sein wird. Doch was ist mit Kitas?

Über die Wiederöffnung von Kitas und die Betreuung von Kindern gehen die Meinungen, Vorschläge und Ideen noch stark auseinander, wie das Portal wa.de* berichtet. Mehr Klarheit könnte am Dienstag das Bund-Länder-Treffen mit Kanzlerin Angela Merkel (CDU) und den Ministerpräsidenten bringen - auch wenn die Entscheidung am Ende bei den Ländern liegt. Im Vorfeld gibt es jedenfalls schon zahlreiche Forderungen aus den verschiedenen politischen Lagern* - von einer Betreuungsgarantie über bezahlten Urlaub für Eltern. - *wa.de ist Teil des Ippen-Digital-Netzwerks