Selfies für 29 Euro: In Düsseldorf eröffnet bald das Instagram-Museum "Cali Dreams"

+
Das Supercandy Pop-Up Museum in Köln bekommt Konkurrenz vom Cali Dreams in Düsseldorf. Foto: dpa

Für ein Selfie in Kalifornien fehlt euch das Geld? Kein Problem - in Düsseldorf eröffnet das Cali Dreams mit Fotokulissen für Instagram. Hier die Infos.

Wer um die Welt reisen möchte, aber kein Geld dafür hat, ist im "Cali Dreams" in Düsseldorf bestens aufgehoben. In dem neuen Instagram-Museum könnt ihr euch vor echten Traumkulissen fotografieren.

  • Wer das perfekte Foto sucht, fährt demnächst nach Düsseldorf oder Köln.
  • In beiden Städten eröffnen demnächst "Museen", mit denen ihr eure Instagram-Profile pimpen könnt.
  • Umsonst sind sie aber nicht: Das Cali Dreams kostet zum Beispiel 29 Euro.

Ein See im westlichen Australien, bunte Häuser in Venice Beach oder Traumstrände an den schönsten Orten der Welt - klingt nach Urlaub? Weit gefehlt - ihr findet die Locations im "Cali Deams" in Düsseldorf. Einem Instagram-Museum, das nur für eine einzige Sache eröffnen wird: das perfekte Selfie.

Cali Dreams in Düsseldorf sorgt für das perfekte Selfie auf Instagram

"Museum" ist für das Cali Dreams eigentlich der falsche Begriff. Denn wer hier hochtrabende Kunst erwartet, wird enttäuscht sein. Auf den 1500 Quadratmetern in Düsseldorf-Lierenfeld erwartet euch keine Ausstellung, sondern pure Selbstdarstellung.

25 Fotokulissen, die dafür sorgen, dass ihr mitten im Rheinland das perfekte Selfie für Instagram schießen könnt. Ohne dafür ins Flugzeug steigen zu müssen, ohne dafür tausende Euro bezahlen zu müssen.

Doch Achtung: Kostenlos ist das Museum nicht. 29 Euro kostet der Eintritt, dafür bekommt ihr aber auch Powerbanks und Selfie-Sticks. Außerdem stehen euch Umkleidekabinen zur Verfügung, damit ihr während eurer Shooting auch mal die Outfits wechseln könnt.

Eine Weltreise dauert im Cali Dreams nur zwei Stunden

"Wir wollen die Leute aus dem Alltag heraus in eine Traumwelt bringen", sagte Gründer Mike Naseband gegenüber der Rheinischen Post. Doch wer einmal in der Traumwelt angekommen ist, muss sich beeilen.

Denn Besucher des Cali Dreams haben nur maximal zwei Stunden Zeit, möglichst viel aus ihrer fotografischen Weltreise zu machen. Es empfiehlt sich daher, den Aufenthalt vorher akribisch zu planen. Am besten überlegt ihr euch schon vorher, wo und in welcher Form ihr shooten wollt. Nur so bekommt ihr am Ende das perfekte Bild für Instagram.

So entstand die Idee für das Instagram-Museum

Die Idee und Namensgebung zum Cali Dreams kam nicht von ungefähr. Die beiden Gründer aus Düsseldorf waren zusammen im Urlaub in Kalifornien und sahen dort an jeder Ecke, wie Menschen auf der Suche nach dem perfekten Selfie-Spot waren. Warum also nicht etwas erfinden, wo man das perfekte Foto machen kann, dafür aber nicht weit reisen muss?

Öffnen auf www.instagram.com

Die Idee für das Museum in Düsseldorf, das eigentlich keins ist, war geboren. "Wir wollen kein Fotostudio sein, für mich ist das hier modere Kunst", sagte Mike Naseband der Rheinischen Post. Die Motive der Foto-Fake-Kulissen stammen von amerikanischen oder lokalen Künstlern.

Alle machen im Cali Dreams die gleichen Fotos

Zugegeben: Wirklich kreativ und authentisch wirkt das Ganze nicht. Tausende Menschen werden in Düsseldorf die Möglichkeit bekommen, Selfies vor den knallig pinken Leinwänden zu machen.

Außerdem erscheint das Ganze auch ein wenig künstlich, fast schon absurd, Urlaubsbilder in eigens dafür eingerichteten Hallen nachzuahmen. Doch für viele User, die auf Instagram ohnehin jeden Tag gestellte Fotos posten, dürfte das Cali Dreams genau das Richtige sein.

Künstliche Kulissen für Instagram liegen im Trend

Und die Masse an entsprechenden Museen, die jüngst wie Pilze aus dem Boden sprießen, gibt ihnen Recht. Auch in Amsterdam gibt es eine Museum, in dem Besucher in einer Pop-up-Ausstellung Fotos für ihren Instagram-Account machen können.

In Köln sorgte im vergangenen Jahr das "Supercandy Pop-up Museum" für Furore. Im Stadtteil Ehrenfeld hatten Besucher für einen ausgewählten Zeitraum die Möglichkeit, in komplett pink ausgestatteten Räumen einzigartige Fotos zu schießen.

Öffnen auf www.instagram.com

Aufgrund seiner Beliebtheit kehrt das Museum ab dem 1. November zurück nach Köln. Dort wird es für insgesamt drei Monate für Influencer und alle, die es noch werden wollen, seine Türen öffnen.

Wer schon eher schöne Fotos für Instagram machen möchte: Das Cali Dreams eröffnet bereits am 25. Oktober. Es hat jeden Tag von 10 bis 22 Uhr auf.