Schüler und Lehrer betroffen

Besucher aus NRW infiziert zahlreiche Einwohner in Rostock mit Coronavirus - Massenquarantäne

In Rostock hat ein Besucher aus NRW für eine Corona-Quarantäne vieler Menschen gesorgt.
+
In Rostock hat ein Besucher aus NRW für eine Corona-Quarantäne vieler Menschen gesorgt.

Mecklenburg-Vorpommern ist das Bundesland mit den niedrigsten Corona-Zahlen. Ein infizierter Besucher aus NRW sorgt jetzt in Rostock für Aufregung.

Rostock - Unter allen 16 deutschen Bundesländern ist Mecklenburg-Vorpommern das Land mit den niedrigsten Coronazahlen. Seit Anfang der Pandemie haben sich dort "nur" 1038 Menschen (Stand 9. September) angesteckt. Auch die Werte für Fälle pro 100.000 Einwohner sind im Nordosten der Republik am niedrigsten. Da fällt es schon auf, wenn ganze Klassen und Lehrer unter Corona-Verdacht stehen.

StadtRostock
Bevölkerung208.886 (2019)
Fläche181,4 km²

Rostock: Besuch aus NRW sorgt für Corona-Infektion

So geschehen ist dies nun im Landkreis Rostock. Laut einer Mitteilung sei vermutlich ein Besucher aus Nordrhein-Westfalen für eine Ansteckung mehrerer seiner Familienmitglieder verantwortlich. Diese hätten danach Kontakt zu Mitschülern und Lehrern gehabt.

Zunächst war ein Schüler aus dieser Familie einer sechsten Klasse in Güstrow positiv auf Covid-19 getestet worden. Die Infektion hatte in der Folge weitreichende Konsequenzen: Insgesamt 65 Schüler einer Lerngruppe des Landesförderzentrums Hören bestehend aus den Klassenstufen 5, 6 und 7 wurden vom Gesundheitsamt des Landkreises Rostock unter Quarantäne gestellt

Wegen NRW-Besucher: Landkreis Rostock meldet Infektion mit dem Coronavirus

Auch neun Lehrerende aus dem Landkreis Rostock und der Hansestadt mussten sich ebenso in Quarantäne begeben. Am Landesförderzentrum Hören werden Schüler aus ganz Mecklenburg-Vorpommern unterrichtet.

Das Infektionsrisiko sei für die Schüler laut Landkreis allerdings gering gewesen, da der infizierte Schüler symptomlos gewesen sei. Am Dienstag (8. September) sei bei den in Quarantäne stehenden Schülern ein Abstrich durchgeführt worden.

Quarantäne für Schüler und Lehrer in Rostock wegen NRW-Besucher

Der Corona-Infizierte aus NRW habe laut Stadt Rostock auch Kontakt zu einem Schulkind der Rostocker "Küstenschule" gehabt und dieses angesteckt. Hierbei handelt es sich ebenfalls um ein Familienmitglied. In der Folge hatte die Stadt für sieben Schüler, zwei Lehrende der Rostocker "Küstenschule" sowie eine weitere Person eine 14-tägige Quarantäne verfügt.

Video: Schulstart in Mecklenburg-Vorpommern - unter Corona-Bedingungen

Der Besucher aus Nordrhein-Westfalen (hier den Corona-Ticker für NRW lesen), der mehrere seiner Familienmitglieder mit Covid-19 angesteckt hatte, sei laut Stadt Rostock aufgrund eines Trauerfalls in Mecklenburg-Vorpommern gewesen.