Auch Hendrik Wüst trauert

NRW-Ministerin: Ehemann mit 45 tot aufgefunden – „überraschend gestorben“

Der Mann von NRW-Verkehrsministerin Ina Brandes wurde am frühen Nachmittag tot aufgefunden. NRW-Ministerpräsident Wüst hat sich aus Israel gemeldet.

Düsseldorf – NRW-Verkehrsministerin Ina Brandes (44, CDU) trauert um ihren Ehemann, den CDU-Kommunalpolitiker Kristian Tangermann. Der Bürgermeister der niedersächsischen Gemeinde Lilienthal war am Dienstagnachmittag (22. März) im Alter von nur 45 Jahren tot aufgefunden worden.

Name:Ina Brandes
Amt:NRW-Verkehrsministerin
Alter:44

NRW-Ministerin Brandes: Ehemann Kristian Tangermann tot aufgefunden – er wurde nur 45 Jahre alt

Den Tod von Kristian Tangermann gab die Gemeinde Lilienthal (Niedersachsen) am Dienstagabend auf ihrer Homepage bekannt. Der Mann der NRW-Ministerin sei demnach „überraschend gestorben“.

„Mit tiefer Betroffenheit und Trauer haben wir heute zur Kenntnis genommen, dass unser Bürgermeister der Gemeinde Lilienthal, Herr Kristian Willem Tangermann, am 22. März 2022 verstorben ist“, heißt es auf der Homepage der niedersächsischen Gemeinde.

Kristian Tangermann ist tot: Ehemann von NRW-Ministerin leblos aufgefunden

Laut dem Weser-Kurier sei Kristian Tangermann am Nachmittag leblos von Angehörigen aufgefunden worden. Über die Todesursache ist bislang noch nichts bekannt. Ermittlungen seien jedoch aufgenommen worden.

NRW-Ministerpräsident Hendrik Wüst (46, CDU) hat sich bereits zum Tod des Ehemanns der Verkehrsministerin geäußert. Auf Twitter schrieb der NRW-Landeschef: „Die Nachricht von Kristian Tangermanns Tod hat mich tief getroffen. Das gesamte Landeskabinett ist in Gedanken bei Verkehrsministerin Ina Brandes, die einen unersetzlichen Verlust erlitten hat. Die Landesregierung unterstützt sie in dieser schweren Zeit – die Familie ist wichtiger als jedes Amt.“ Er selbst trauere ebenfalls um einen „langjährigen politischen Freund.“

Rubriklistenbild: © Rüdiger Wölk/Imago