Corona in NRW

Immunologe warnt: „Durchseuchung der Kinder mit dem Coronavirus hat begonnen“

Die Schüler der Klasse 1b treffen am ersten Schultag vor der Grundschule „Werner Lindemann“ ein. Für die rund 155.600 Schülerinnen und Schüler in Mecklenburg-Vorpommern beginnt das neue Schuljahr. Um das Coronavirus von den Schulen fernzuhalten, gilt in den ersten beiden Schulwochen Maskenpflicht im Unterricht.
+
Mit dem Schulstart in NRW sind die Corona-Zahlen in die Höhe geschossen. Laut einem Immunologen hat die Durchseuchung der Kinder begonnen. (Symbolbild)

Die Corona-Zahlen in NRW steigen. Betroffen sind vor allem junge Menschen. Ein Immunologe sagt: Die Durchseuchung der Kinder hat begonnen. Ist das gut oder schlecht?

Hamm - Nordrhein-Westfalen* ist bei den Corona*-Infektionszahlen bundesweit vorne. Die 7-Tage-Inzidenz liegt über 100. Vor allem in den jüngeren Altersgruppen ist sie zuletzt rasant angestiegen. (News zum Coronavirus*)
Ein Immunologe spricht jetzt von der „Durchseuchung der Kinder“, berichtet wa.de*. Klingt hart - aber ist es das wirklich?

Die Corona-Zahlen steigen vor allem in der Altersgruppe 0 bis 19. Laut wa.de* liegt sie bei den 10- bis 14-Jährigen am höchsten. Dafür gibt es wohl einen zentralen Grund: Am 18. August kehrten in NRW die Kinder und Jugendlichen zur Schule zurück. *wa.de ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA.