Gäste geschockt

Holland: Fiese Rattenplage belastet Reiseziel vieler NRW-Urlauber

Die Niederlande sind mit den weiten Sandstränden und der wilden Dünenlandschaft ein beliebtes Urlaubsziel. Ein Problem belastet das Land momentan.

Niederlande – Sie sind klein, pelzig und haben einen langen nackten Schwanz. Ratten leben häufig dort, wo auch der Mensch lebt und seine Abfälle entsorgt. Ohne es zu wollen, schaffen wir für die Tiere so oft perfekte Lebensbedingungen. Für eine Gemeinde in den Niederlanden scheint das Problem aus dem Ruder zu laufen. Es gibt allerdings auch Urlauber, die noch nie eine Ratte gesehen haben wollen.

Insel:Texel, Niederlande
Provinz:Nordholland
Einwohner:13.547 (2019)

Ratten auf Texel – Urlauber aus NRW sind angeekelt

Inseln sind tolle Urlaubsorte. Ohne einen direkten Festlandanschluss fällt es leicht, die Sorgen zurückzulassen. Was für manch einen Urlauber perfekte Lebensbedingungen sind, gilt auch für Ratten und andere Nagetiere. Auf vielen Inseln, zum Beispiel in der Nordsee, existieren aufgrund der Lage nämlich so gut wie keine natürlichen Fressfeinde. So können sich die Tiere uneingeschränkt vermehren und zum Problem werden.

Auf Texel scheint sich die Ratte momentan besonders wohl zu fühlen. Wie unter anderem Express.de und Travelbook.de berichten, hat die Insel aktuell ein echtes Problem mit den Nagern. Start für die Diskussion soll ein Beitrag in einer Facebookgruppe von Texel-Fans gewesen sein. Ein User habe sich dort über das Rattenproblem ausgelassen, aktuell ist der Beitrag nicht zu finden. Sehr wohl zu finden, ist allerdings ein Foto aus 2019, das eine Ratte auf Texel zeigen soll.

Rattenplage in den Niederlanden: Landwirte auf Texel sind alarmiert

Auch niederländische Medien berichten über das Rattenproblem von Texel. Ein Landwirt hat sich gegenüber Texelsecourant.nl geäußert. Er mache sich wegen der Nagetiere Sorgen um seine Ernte, heißt es (mehr News aus den Niederlanden bei RUHR24).

Auf vielen Inseln gibt es aufgrund der Lage ein Problem mit Nagetieren.

Das sagt die Gemeinde Texel zu dem Rattenproblem

Gegenüber Travelbook hat sich auch die Gemeinde Texel selbst zu dem Rattenproblem bekannt. Wie in den gesamten Niederlanden käme es auch in Texel häufiger zu Ratten-Sichtungen. Da der Mensch hier der Verursacher wäre, sei es auch am besten, mit den Präventivmaßnahmen im Alltag zu beginnen. Texel versuche den Ratten das Nahrungsangebot zu verringern und Nester zu zerstören. Auf Gift wolle man für die Umwelt verzichten.

Für die Umwelt ist außerdem das Reisen mit dem 9-Euro-Ticket eine gute Option. Es kann teilweise auch für Reisen in die Niederlande genutzt werden.

Rubriklistenbild: © M. Henning/Imago

Mehr zum Thema