Corona-Pandemie

Holland verschärft Corona-Regeln: Das müssen NRW-Urlauber jetzt wissen

Aufgrund der hohen Zahl der Neuinfektionen in Deutschland, verschärfen die Niederlande ihre Einreisebestimmung. Was das für Reisende bedeutet, lest ihr hier.

Den Haag – Wie die dpa mitteilt, haben die Niederlande ihre Einreiseregeln für Urlauber und Einreisende aus Deutschland wieder verschärft. Zuletzt unterlagen Reisende aus Deutschland keinen besonderen Restriktionen. Aufgrund der sich verschlechternden Corona-Lage, unter anderem auch in NRW, sind nun aber wieder verschiedene Nachweise nötig.

LandNiederlande
HauptstadtAmsterdam
RegierungssitzDen Haag

Urlauber aus NRW: Niederlande verschärfen Einreiseregelung wegen hoher Corona-Inzidenz

Die neuen Regeln gelten ab Montag (6. September). Dann müssen Reisende aus Deutschland, einen Nachweis über eine Impfung, einen negativen Corona-Test oder ihre Genesung erbringen. Das teilte das Außenministerium in Den Haag am 3. September mit. Ausgenommen von der Einreiseregelung seien nur Kinder unter 12 Jahren.

Zudem muss jeder, der mit dem Flugzeug einreist, eine Gesundheitserklärung ausfüllen und mit sich führen. Selbst geimpften Niederländern, die aus Deutschland zurückkehren, wird zu einem Schnelltest geraten. Damit setzten die Niederlande den eher laschen Corona-Regeln für Urlaubern aus Deutschland, zumindest bei der Einreise, ein Ende.

Bislang galt in den Niederlanden für Deutschland der „Fabcode „grün“. Ab Samstag (4. September) soll sich das aber ändern. Dann gilt der „Farbcode gelb“. Schon ab Montag (6. September) hat die Änderung des Farbcodes Auswirkungen auf die Einreisebestimmungen der Niederlande. Generell gilt dann, dass bei der Einreise aus Deutschland einer der oben genannten Corona-Nachweise vorgelegt werden muss.

Urlaub in Holland: Hohe Corona-Inzidenz in NRW - Reisende müssen Nachweise erbringen

Schon Ende August nahmen die Niederlande im Kampf gegen die Corona-Pandemie Touristen in den Fokus. Kameras filmen seitdem an Touristen-Hotspots in Holland.

Ähnlich wie in Deutschland waren in den Niederlanden nach Auskunft des ADAC die Infektionszahlen gestiegen. Inzwischen scheint der Höhenpunkt aber überschritten zu sein. Dennoch liegt die landesweite Inzidenz mit 107,7 höher als in Deutschland mit 80,2 (Stand 3. September).

Allerdings erhöhten sich die Zahl im Vergleich zur Vorwoche erneut, was Ausschlaggebend für die Verschärfung der Einreisebestimmungen sein könnte. In NRW, dem Bundesland, aus dem viele Touristen regelmäßig nach Holland reisen, liegt die Inzidenz zudem mit 118,9 (Stand 3. September) höher als in den Niederlanden.

Rubriklistenbild: © Friso Gentsch/dpa

Mehr zum Thema