Tödlicher Unfall in NRW

Schock an Weihnachten: Frau in NRW an Bahnübergang von S-Bahn erfasst - tot

In Hennef (Rhein-Sieg-Kreis) ist es an Weihnachten zu einem Todesfall an einem Bahnübergang gekommen.
+
In Hennef (Rhein-Sieg-Kreis) ist es an Weihnachten zu einem Todesfall an einem Bahnübergang gekommen.

An Weihnachten ist es an einem Bahnübergang in NRW zu einem Drama gekommen. Eine Frau wurde dort von einer S-Bahn erfasst und getötet.

  • In Hennef (Rhein-Sieg-Kreis) bei Bonn ist es an Weihnachten zu einem tödlichen Unfall gekommen.
  • Eine Frau starb an einem Bahnübergang.
  • Sie wurde von einer S-Bahn erfasst und getötet.

Hennef - Im Süden von Nordrhein-Westfalen ist es am ersten Weihnachtstag zu einem tödlichen Drama gekommen. Eine Frau wurde am Mittwoch (25. Dezember) in Hennef nahe Bonn von einer S-Bahn erfasst und kam dabei ums Leben.

Hennef bei Bonn: Tödlicher Unfall an Bahnübergang

Der tödliche Unfall hatte sich gegen 10.45 Uhr am beschrankten Bahnübergang "An der Brölbahn/Frankfurter Str." kurz nach dem Bahnhof von Hennef (Sieg) ereignet. 

Die S - Bahn war gerade am Bahnhof in Hennef gestartet und in Richtung Au unterwegs, als es kurz darauf zum Zusammenprall mit der 78-jährigen Frau kam. Was die Ursache für dentödlichen Unfall war, ist bislang unklar.

Polizei in Hennef (NRW) ermittelt nach Unfall an Bahnübergang

Die Polizei hat die Ermittlungen zur Unfallursache aufgenommen. Ein Sprecher sagte gegenüber der Deutschen Presse-Agentur (dpa), es gebe keine Hinweise auf einen technischen Defekt. Die Schranken seien nach dem bisherigen Ermittlungsstand geschlossen gewesen.

Im Zug befanden sich während des Unfalls 31 Passagiere, darunter eine Wandergruppe. "Der Lokführer hatte noch Warnsignale abgegeben und eine Notbremsung eingeleitet; er konnte den Unfall aber nicht mehr verhindern", berichtet die Feuerwehr Hennef.

Nach Crash an Bahnübergang in Hennef: Frau stirbt am Unfallort

Der zuerst eintreffende Rettungsdienst leitete unverzüglich Reanimationsmaßnahmen ein. Unterstützt wurde der Rettungsdienst von einem 30-jährigen Feuerwehrmann, der selber Notfallsanitäter ist und auf dem Weg zu Wache war. Später landete auch ein Rettungshubschrauber in der Nähe des Unfallorts.

In Hennef (Rhein-Sieg-Kreis) ist es an Weihnachten zu einem Todesfall an einem Bahnübergang gekommen.

"Letztlich waren alle Rettungsversuche vergebens. Die 78-Jährige verstarb noch an der Unfallstelle", heißt es von der Feuerwehr.

Lokführer nach Todes-Drama an Bahnübergang in Hennef (NRW) dienstunfähig

Der Lokführer und die 31 Passagiere im Zug wurden von der Feuerwehr betreut. Ein Notfallseelsorger kam auch dazu. Der Lokführer setzte seinen Dienst nicht fort, er wurde von einer Kollegin ersetzt.