Großeinsatz gegen Rockergruppe "Al-Salam 313": Durchsuchungen auch in Dortmund - 34 Beschuldigte

+
Großeinsatz gegen irakische Rockergruppe. Foto: Stephan Witte/dpa

In NRW findet aktuell ein Großeinsatz der Polizei statt. Im Visier der Ermittler ist eine große Personengruppe. Einsatzkräfte durchsuchen viele Objekte.

In Nordrhein-Westfalen gab es am Mittwoch (22. Mai) einen Großeinsatz der Polizei. Im Visier der Ermittler stand die rockerähnliche Gruppe "Al-Salam 313".

Update, Mittwoch (22. Mai), 15.28 Uhr: Der Einsatz richtet sich nach dpa-Informationen gegen die irakische Rockerorganisation "Al-Salam 313". Insgesamt seien 49 Objekte in elf Städten in NRW durchsucht worden, erklärte die Polizei Essen am Nachmittag.

Schwerpunkt sei das Ruhrgebiet gewesen, es hätte Einsätze in Essen, Dortmund und Siegburg gegeben. Auch Fahnder des Staatsschutzes seien im Einsatz.

Bargeld in fünfstelliger Höhe sichergestellt

Die Ermittler stellten dabei Bar- und Falschgeld im fünfstelligen Bereich sicher. Zudem fanden die Ermittler Hardware sowie Betäubungsmittel. Die Auswertung der sichergestellten Gegenstände werden noch einige Zeit in Anspruch nehmen.

Im Mai 2019 werden - auch wegen der vielen Fälschungen - die 100- und 200-Euro-Scheine ersetzt. Die neuen Geldscheine sollen dann fälschungssicherer sein. Auch im Ruhrgebiet tauchen immer wieder Blüten auf. Doch das Falschgeld und Filmgeld aus Münster und Dortmund erkennt man an einigen besonderen Merkmalen.

Die Organisation steht im Verdacht der organisierten Kriminalität. Dazu zählen laut den Ermittlern Menschenschmuggel und das Fälschen von Ausweisen. Nach Angaben der Polizei hat es in Essen eine vorläufige Festnahme gegeben. Bei dem Einsatz gehe es vorläufig um das Sichern von Beweisen.

SEK und Hundertschaften bei Großeinsatz

Erstmeldung: Gegen die Gruppierung wird wegen verschiedener Straftaten ermittelt. Unter anderem geht es um Waffen- und Betäubungsmittelhandel, Verstöße gegen Schleuserkriminalität und Fälschungsdelikte.

Einsatzkräfte der Kriminalpolizei, der Einsatzhundertschaften und des SEK durchsuchten mehrere Objekte mit dem Ziel Beweismittel zu finden.

Bei der Bild heißt es, dass es um Ermittlungen gegen die irakische Rocker-OrganisationAl-Salam 313“ gehe, dies kann von Seiten der Polizei jedoch noch nicht bestätigt werden.

Die polizeilichen Maßnahmen werden den Tag über andauern.