"Größte Herausforderung"

Amerika als Drehort für die neue Staffel GNTM wohl keine Option: Was wird aus der beliebten Show?

"Germany’s Next Topmodel" (GNTM) wird üblicherweise auch in fernen Ländern gedreht. Die Coronavirus-Krise stellt die Produzenten vor eine Herausforderung.

  • Redseven Entertainment produziert etliche bekannte TV-Shows für die Privatsender ProSieben und Sat.1.
  • Seit Staffel 8 ist die Produktionsfirma auch für "Germany's Next Topmodel" verantwortlich.
  • Die Coronavirus-Krise stellt das Team vor Herausforderungen, gedreht werden soll dennoch.

Unterföhring – "Germany’s Next Topmodel" gehört für viele leidenschaftliche TV-Fans seit 2006 zum jährlichen Pflichtprogramm. Seit Staffel 8 wird die ProSieben-Show mit Model Heidi Klum (47) von Redseven Entertainment produziert. Die Coronavirus-Pandemie (Live-Ticker für NRW) wird sich auch auf das beliebte Reality-Format auswirken. Die Produzenten stehen vor einer großen Herausforderung.

Show

Germany's Next Topmodel

Jahr(e)

seit 2006

Länge

60 - 150 Minuten

Produktionsunternehmen

Staffel 1 - 7: Tresor TV

seit Staffel 8: Redseven Entertainment

Sender

ProSieben

GNTM: Corona-Krise in Amerika hat Auswirkungen unbekannten Ausmaßes auf die Dreharbeiten

Denn das Format "Germany's Next Topmodel", welches schon in der diesjährigen Staffel die Auswirkungen der Corona-Krise zu spüren bekam, entsteht üblicherweise weit über die Grenzen der Bundesrepublik hinaus. Besonders der amerikanische Kontinent wurde in der Vergangenheit ein ums andere Mal als Drehort auserkoren.

Wenngleich zuletzt an zwei Tagen in Folge ein Rückgang der Corona-Neuinfektionen in den USA verzeichnet wurde, bleibt das Land mit rund 4,7 Millionen Ansteckungen seit Ausbruch der Pandemie schwer gebeutelt. 

"So wie es aktuell aufgrund der Infektionsraten und Beschränkungen aussieht, ist es derzeit am schwersten, in Amerika zu produzieren", weiß auch Redseven-Geschäftsführer Jobst Benthues im Interview mit dem Medienmagazin DWDL.

"Gemany's Next Topmodel": Drehort gesucht – Produktionsfirma prüft "alle Möglichkeiten"

Eine Alternative muss also her. Alle Möglichkeiten würden deshalb geprüft. "Was das konkret für den Ablauf der Dreharbeiten heißt, weiß ich selbst noch nicht. Uns auf die sich ständig verändernden Gegebenheiten einzustellen, ist die größte Herausforderung der nächsten Wochen und Monate."

Klar ist nur: Irgendwann muss der Dreh für GNTM 2021 beginnen. Man sei mitten in der Planung, seriöse Details könne man deshalb nicht nennen. "In der jetzigen Zeit sind langfristige Produktionsplanungen leider nicht mehr so einfach", so Jobst Benthues weiter.

Die Gewinnerin der diesjährigen Staffel von "Germany's Next Topmodel": Jacqueline "Jacky" Wruck

Auf Nachfrage des Konkurrenzsenders RTL ließ ProSieben verlauten, man würde die neue Staffel angesichts der Corona-Pandemie in Bocholt (NRW) drehen. Diese Ankündigung kann mal wohl getrost ins Reich der Fabeln verweisen. Immerhin schloss die Antwort mit folgender ironischer Bemerkung ab: "Dazu können wir verraten, dass wir GNTM wahrscheinlich in Zukunft montags zeigen. Das hängt aber davon ab, wann Dieter Bohlen Zeit hat."

Neue Staffel von GNTM in der Planung: ProSieben-Show holte 2020 Traumquoten

Fans dürfen optimistisch sein, dass Redseven Entertainment auf der Suche nach einem geeigneten Drehort fündig wird und die neue Staffel von "Germany's Next Topmodel" Anfang 2021 ausgestrahlt wird. Denn das ProSieben den Show-Veteranen aus dem Programm nimmt, ist angesichts des Erfolgs der jüngsten Staffel höchst unwahrscheinlich.

Die letzte Show vor dem Finale sahen 2,97 Millionen Zuschauer. Eine so hohe Sehbeteiligung hatte es davor zuletzt im März 2011 gegeben. In der werberelevanten Zielgruppe der 14- bis 49-Jährigen erreichte ProSieben damit einen Marktanteil von beeindruckenden 21,8 Prozent – Ansporn genug, um bei der komplizierten Drehort-Suche kreativ zu werden.

Rubriklistenbild: © Marcel Kusch/dpa

Mehr zum Thema