Großer Polizeieinsatz

NRW: Verletzte bei Geiselnahme in der JVA Geldern

In der JVA Geldern hat es eine Geiselnahme gegeben.
+
In der JVA Geldern hat es eine Geiselnahme gegeben.

In der JVA Geldern (NRW) gab es am Mittwoch einen großen Einsatz der Polizei. Grund war eine Geiselnahme, bei der mehrere Menschen verletzt wurden.

  • In der JVA Geldern gab es am Mittwoch eine Geiselnahme.
  • Ein Gefangener hatte im Innenhof eine Geisel genommen.
  • Auch die Polizei Essen war in dem Gefängnis im Einsatz.

Geldern/Essen – Ein großer Polizeieinsatz hat in Geldern am Mittwoch für Aufregung gesorgt. Grund war eine Geiselnahme in der JVA in der Ortschaft Pont.

Gefängnis

JVA Geldern-Pont

Plätze

rund 700

Eröffnung

1979

Länge der Mauer

1000 Meter

Geiselnahme in JVA Geldern: Mehrere Verletzte bei Vorfall in Gefängnis in Pont

Ein 31-jähriger Strafgefangener hatte in dem Gefängnis nahe Geldern am Nachmittag eine Geisel genommen. Der Häftling bedrohte nach Angaben der Polizei Essen einen Wärter (51) im Innenhof der JVA mit einem Messer. Woher er die Waffe hatte, ist noch unklar.

In der JVA Geldern hat es eine Geiselnahme gegeben.

Polizisten aus Kleve und Essen waren bei der Geiselnahme im Einsatz. Spezialeinheiten der Polizei machten sich am Nachmittag auf den Weg zur JVA in Pont. Auch ein Hubschrauber soll dabei im Einsatz gewesen sein. Nach Angaben der Rheinischen Post sei das Gefängnis abgeriegelt worden.

Geiselnahme in JVA Geldern: Bedienstete überwältigen Geiselnehmer

Zum Einsatz der Spezialkräfte kam es jedoch nicht mehr: Gegen 17.15 Uhr überwältigten mehrere Wärter der JVA den Geiselnehmer "in einem günstigen Moment", berichtet die Polizei. Sie nahmen ihm auch das Messer ab.

Bei dem Einsatz erlitten zwei Bedienstete der JVA, darunter auch die Geisel, sowie der Geiselnehmer leichte Schnittwunden. Sie wurden vor Ort ambulant behandelt.

Geiselnehmer sitzt wegen versuchten Totschlags in der JVA Geldern - Polizei ermittelt

Die Möglichkeit einer Flucht bestand nicht, heißt es von der Polizei Essen: "Zu keiner Zeit bestand für den Geiselnehmer die Möglichkeit, die Justizvollzugsanstalt zu verlassen oder Unbeteiligte zu gefährden." Zuletzt war einem Häftling die Flucht aus der JVA Bochum gelungen.

Der Geiselnehmer sitzt wegen versuchten Totschlags und gefährlicher Körperverletzung eine Haftstrafe in der JVA Geldern ab. Die Polizei Essen hat nun eine Ermittlungskommission eingerichtet, um den Vorfall aufzuklären.