Neue Frisur ist kein Beweis

Frau achtet auf frische Frisuren und ruft Corona-Streife - Polizei-Einsatz an Salon

Friseurin Christina Helmling (l) und Mitarbeiterin Uli Lenz frisieren im luxemburgischen Wasserbillig zwei Kundinnen. Helmling profitiert vom Lockdown in Deutschland und der Grenznähe, denn in Luxemburg dürfen Friseure unter strengen Auflagen Kunden bedienen.
+
Frau achtet auf frische Frisuren und ruft Corona-Streife - Polizei-Einsatz an Salon in Lüdenscheid (Symbolbild)

Das kam der Nachbarin verdächtig vor: Aus ihrem Fenster hat sie freien Blick auf einen Friseursalon. Dort achtete sie insbesondere auf die Frisuren der Personen, die sich im Salon bewegten - vorher und nachher. Dann rief sie die Behörden.

Lüdenscheid - Das kam der Nachbarin verdächtig vor: Aus ihrem Fenster hat sie freien Blick auf einen Friseursalon in Lüdenscheid im Sauerland (NRW). Dort achtete sie insbesondere auf die Frisuren der Personen, die sich im Salon bewegten - vorher und nachher.

Als mehrere Personen in den Frisier-Laden marschierten und wenig später frisch frisiert wieder heraustraten, hatte die Nachbarin genug gesehen, schreibt Come-On.de*. Sie rief die Corona-Streife auf den Plan, um in dem Friseurladen einen möglichen Verstoß gegen die Coronaschutzverordnung* zu melden. - *Come-On.de ist Teil des Ippen-Digital-Netzwerk.