Tragödie in Klinik

Frau nach Routine-OP hirntot - weil Arzt entscheidenden Fehler macht

Weil ein Chefarzt des Klinikums Arnsberg einen Fehler an einem Beatmungsgerät übersah, ist eine Patientin seit einer OP hirntot.
+
Weil ein Chefarzt des Klinikums Arnsberg einen Fehler an einem Beatmungsgerät übersah, ist eine Patientin seit einer OP hirntot. (Symbolbild)

Es sollte ein Routine-Eingriff werden, doch nun ist Katharina G. hirntot. Bei der Operation machte ein Arzt einen entscheidenden Fehler. Die Umstände sind mehr als tragisch.

Arnsberg (NRW) - Im November 2018 sollte Katharina G. im Klinikum Arnsberg (NRW) operiert werden. Eigentlich ein Routine-Eingriff, doch der endete fürchterlich: Seit der Operation ist die Patientin hirntot. 

Ein Arzt übersah einen Fehler an einem Beatmungsgerät, sodass die Frau mehrere Minuten ohne Sauerstoffversorgung war. Doch die Umstände, die zu der Tragödie führten, hätten unglücklicher nicht sein können*, wie sauerlandkurier.de* berichtet. 

Nun stand der Chefarzt, dem der entscheidende Fehler unterlief vor Gericht. Im Urteil berücksichtigte der Richter die tragischen Umstände. - *sauerlandkurier.de ist Teil des Ippen-Digital-Netzwerks.