Tragisches Flugunglück

Drei Jugendliche aus NRW sterben bei Flugzeugabsturz in Deutschland

Nach einem Flugzeugabsturz in Sachsen-Anhalt am Sonntag (18. Juli) sind vier Menschen gestorben. Drei der Opfer waren Jugendliche aus NRW.

Dortmund – Aus einem Rundflug wurde ein tragischer Unfall: Bei dem Absturz eines Kleinflugzeugs auf dem Flugplatz Renneritz in Sachsen-Anhalt sind am Sonntag drei Menschen ums Leben gekommen, berichtet RUHR24*. Eine weitere Jugendliche aus NRW starb jetzt an ihren Verletzungen.

Flugzeugabsturz in Sachsen-Anhalt: Pilot und drei Jugendliche aus NRW gestorben

Bei dem Flugzeugabsturz waren am Sonntagnachmittag bereits der Pilot (55) aus Sachsen und zwei Jugendliche aus NRW ums Leben gekommen. Die einmotorige Maschine soll nach Angaben der Polizei kurz nach dem Start im Bereich der Landebahn abgestürzt und in Brand geraten sein.

Bei einem Flugzeugabsturz in Sachsen-Anhalt sind drei Jugendliche aus NRW getötet worden.

Eine Jugendliche (16) aus Nordrhein-Westfalen kam nach dem Flugunglück zunächst in ein Krankenhaus, erlag am Montagmorgen (19. Juli) aber ihren schweren Verletzungen. Das Alter der beiden anderen Opfer ist unklar. Ebenso ist nicht bekannt, woher in NRW die Jugendlichen stammen.

Flugzeug in Renneritz abgestürzt: Polizei ermittelt nach Tod von vier Passagieren

Auf dem Flugplatz in Renneritz nahe Halle (Saale) fand laut der Polizei Dessau-Roßlau am Sonntag ein Fliegerlager verschiedener Vereine statt. Daran hatten auch der Pilot und die drei Jugendlichen aus NRW teilgenommen. Die Bundesstelle für Flugunfalluntersuchung und die Polizei ermitteln nun, wie es zu dem Flugzeugabsturz kommen konnte.

Auch in Böblingen (Baden-Württemberg) sind bei einem Flugzeugabsturz am Wochenende drei Menschen gestorben, berichtet Heidelberg24*. Das Kleinflugzeug war mit drei Personen (63 bis 72 Jahre alt) besetzt in einem Waldstück abgestürzt.

Zuletzt war in NRW ein Mann bei einem Flugzeugabsturz in Ostwestfalen-Lippe getötet* worden. *RUHR24 und Heidelberg24 sind Teil des Redaktionsnetzwerks von IPPEN.MEDIA.

Rubriklistenbild: © Heiko Rebsch/dpa