Brand am Flughafen Münster: Schaden in Millionenhöhe - Suche nach Ursache geht weiter

Großbrand am Flughafen Münster Osnabrück
+
Großbrand am Flughafen Münster Osnabrück

In einem Parkhaus am Flughafen Münster-Osnabrück ist es am Montag (14. Oktober) zu einem Brand gekommen. 60 Autos sollen in Flammen gestanden haben.

In einem Parkhaus am Flughafen Münster Osnabrück ist es am Montag (14. Oktober) zu einem großen Brand gekommen. 70 Autos sollen in Flammen gestanden haben.

  • Am Montag (14. Oktober) geriet ein Auto im Parkhaus am Flughafen Münster Osnabrück in Flammen.
  • Das Feuer dehnte sich auf etwa 70 andere Autos aus.
  • Der Flugbetrieb sei nicht beeinträchtigt.

Feuer im Parkhaus am Flughafen Münster Osnabrück gelöscht

Update, Freitag (18. Oktober), 10.26 Uhr: Noch immer ist die Brandursache unklar. Doch während die Suche danach weiter geht, klettert die Summe für den Brandschaden immer weiter in die Höhe. Inzwischen liegen die Schätzungen im siebenstelligen Bereich. Zunächst hatten die Ermittler den Schaden auf "nur" rund 250.000 Euro geschätzt.

Brandstiftung schließen die Ermittler inzwischen aus. "Hinweise auf eine vorsätzliche Brandstiftung haben sich bisher nicht ergeben", hieß es. Bilder aus der Videoüberwachung werden weiter ausgewertet.

Flughafen Münster: 70 Autos in Flammen

Update, Dienstag (15. Oktober), 8.19 Uhr: Das Feuer konnte noch in der Nacht gelöscht werden. Gegen 2 Uhr morgens haben Feuerwehrleute das Gebäude mit Hilfe einer Wärmebildkamera noch einmal nach Glutnestern abgesucht und keine gefunden. Feuerwehrleute berichten von einer enormen Hitzeentwicklung und das an einigen Stellen der Beton geplatzt sei, weswegen das Gebäude von einem Statiker geprüft werden muss.

Genaue Angaben zum Sachschaden sind noch nicht bekannt. Rund 70 Fahrzeuge standen in Flammen, aber auch bei anderen Fahrzeugen, die im Parkhaus standen kann es durch die Hitze und den Ruß zu Folgeschäden kommen, wie ein Pressesprecher der Stadt Greven berichtet.

Erstmeldung, Dienstag (15. Oktober), 7.23 Uhr:

Gegen 19.30 Uhr kam es im Parkhaus A des Flughafen Münster Osnabrück zu einem Großbrand. Wie die Polizei Steinfurt berichtet, sei zunächst ein Auto in Brand geraten. Das Feuer breitete sich dann auf weitere Autos aus. Nach dpa-Informationen sollen 70 Fahrzeuge betroffen sein. Die genaue Brandursache ist jedoch noch unklar.

Verletzte gab es keine, die Feuerwehr sei jedoch mit knapp 300 Einsatzkräften vor Ort gewesen. Es habe eine sehr starke Rauchentwicklung gegeben.

Keine Einschränkungen im Flugverkehr

Das mehrgeschossige Parkhaus sei circa 100 Meter von Flughafenterminal entfernt und nach ersten Erkenntnissen nicht einsturzgefährdet. Auch der Flughafenverkehr soll durch den Großbrand nicht beeinträchtigt werden.

Unbeschädigte Autos können aktuell jedoch nicht aus dem Parkhaus geholt werden. Wie ein Flughafensprecher gegenüber der dpa äußerte, können Reisende mit einer Erstattungsregelung rechnen.

Polizei übernimmt Ermittlungen

Da mindestens zwei Ebenen von dem Feuer betroffen sein sollen, wird aktuell mit einem hohen Sachschaden gerechnet.

Die Polizei habe die Ermittlungen noch am Abend aufgenommen, um zu klären, wie es zu dem Brand kommen konnte. Es sollen weitere Untersuchungen am Dienstag (15. Oktober) folgen.