Ruhrgebiet

Shopping-Center aus NRW stellt klar: „Marler Stern ist nicht insolvent“

Ein Teileigentümer des Marler Sterns im Ruhrgebiet hat Insolvenz angemeldet. Was das für die Geschäfte bedeutet.

Update, Montag (30. Januar), 17.15 Uhr: Im Gespräch mit RUHR24 bedauert das Centermanagement des Marler Sterns die Insolvenz der Fakt AG. Es stellt aber auch klar, dass die Fakt AG Teileigentümer einiger Geschäftseinheiten im gesamten Gebäudekomplex ist und der Betrieb der betroffenen Geschäfte unvermindert weitergehe: „Der Marler Stern ist nicht insolvent. Alle Shops haben geöffnet“, sagt das Centermanagement.

Shopping-Center im Ruhrgebiet soll weiter ausgebaut werden

Der Marler Stern wird in einer Eigentümergemeinschaft verwaltet. Diese Eigentümer sind in einem Verein zusammengeschlossen. Die Fakt AG ist ebenfalls Mitglied in dieser Gemeinschaft, besitze aber nach Aussage des Managements keine Mehrheit. Man sei bestrebt, das Shopping-Center weiter auszubauen und mit neuen Shops zu füllen.

Erstmeldung, Dienstag (24. Januar), 10.30 Uhr: Alle wichtigen Shops unter einem Dach – das macht ein gutes Shopping-Center aus. In den letzten Jahrzehnten sind diese in vielen NRW-Städten aus dem Boden gesprossen, manchmal sehr zum Nachteil vieler Innenstädte. Ein Shopping-Center im Ruhrgebiet gibt es aber schon länger – jetzt ist der Betreiber allerdings insolvent.

Betreiber des Marler Sterns ist insolvent – Outlet-Center soll weiter geöffnet bleiben

Das Einkaufszentrum Marler Stern in Marl gehört zu den größten innerstädtischen Shopping-Centern Nordrhein-Westfalens. Auf knapp 58.000 Quadratmetern tummeln sich Geschäfte, Supermärkte, Bäckereien, Büros der Stadtverwaltung und eine ganze Etage mit Outlet-Shops bekannter Marken.

Die Etage mit geplanten 70 bis 90 Outlet-Shops wurde in Marl erst vor wenigen Jahren umgebaut, noch sind nicht alle Ladenlokale vergeben. Bis zu 400 neue Jobs sollten entstehen. Jetzt erschüttert aber ein Paukenschlag die Stadt Marl. Ein Teileigentümer des Marler Sterns, die Fakt AG, hat beim zuständigen Amtsgericht in Essen Antrag auf Eröffnung eines Insolvenzverfahrens gestellt. Das berichtet die WAZ.

Shopping-Center im Ruhrgebiet öffnet trotz Insolvenz weiter

Der laufende Betrieb sei jedoch vom laufenden Insolvenzverfahren unberührt, die Geschäfte öffnen weiterhin. Die Angestellten können also weiterhin ihrem Job nachgehen.

Gegenüber der Marler Zeitung berichtet der Betreiber des Fashion-Outlets, dass die Insolvenz keinen Einfluss auf die Shops habe. Tatsächlich sei die Fakt AG nur Nachbar und Teileigentümer einiger Geschäftseinheiten, heißt es weiter.

Das Einkaufszentrum Marler Stern in Marl (Kreis Recklinghausen).

Weitere Shops sollen in Marl einziehen – Outlet-Center im Ruhrgebiet rüstet auf

Stattdessen wolle man weiter investieren. Das Shopping-Center soll neu gestaltet werden, zudem sollen weitere Shops einziehen. Um welche Geschäfte es sich dabei handelt, wird nicht genannt. Jedoch soll sich in den nächsten 18 Monaten was tun.

Rubriklistenbild: © Tobias Arnold/ RUHR24

Mehr zum Thema